Entries RSS Feed Share Send to Facebook Tweet This Accessible version

Nach der Europawahl: Umwälzungen bei der Linken

Monday, June 2nd, 2014

Hat die MSZP mit der Einberufung eines Parteitages für Mitte Juli die richtige Entscheidung getroffen oder handelt es sich dabei lediglich um das letzte Rückzugsgefecht einer gescheiterten Führungsmannschaft? Diese Frage spaltet die Gemüter. Die Analysten glauben zudem, dass der Fidesz mit seinen geplanten Änderungen des Kommunalwahlrechts die Linke in Budapest in eine prekäre Situation manövriert. Dabei bleibt für die Beobachter unklar, was die linken Parteien tun könnten, um mehr Wählerstimmen für sich zu gewinnen, anstatt sie sich gegenseitig abspenstig zu machen. Bitte weiterlesen

Mesterházys Sturz

Saturday, May 31st, 2014

Ein linksorientierter Analyst würdigt die Entscheidung Attila Mesterházys, sowohl als Vorsitzender der Sozialistischen Partei als auch als Chef von deren Parlamentsfraktion zurückzutreten. Mit Verachtung erwähnt der Autor einen der einstigen Unterstützer Mesterházys, der ihm „in den Rücken gefallen” sei. Bitte weiterlesen

MSZP: Bitte die Ruhe bewahren!

Tuesday, April 29th, 2014

Ein führender linksliberaler Beobachter warnt den sozialistischen Parteichef vor allzu hastigen Maßnahmen. Einige von ihnen hätten im Nachgang der Parlamentswahlen seiner Autorität bereits erheblich geschadet. Bitte weiterlesen

Was die Linke aus den Wahlen lernen sollte

Thursday, April 10th, 2014

Ein linksorientierter Kolumnist glaubt, dass sich die Linke eher auf den Alltag von in Armut lebenden Ungarn und weniger um linke Eliten konzentrieren sollte, deren Belange sich deutlich von denen unterschieden, die unter dem Existenzminimum leben müssten. Kommentatoren der politischen Mitte und des konservativen Lagers verweisen darauf, dass es der Linken sehr schwer fallen dürfte, ihren Fokus zu verändern und ihr Image aufzupolieren. Bitte weiterlesen

Linke Medien schlagen TV-Duelle vor

Wednesday, March 26th, 2014

Népszabadság und ATV verlangen eine Serie von TV-Debatten. Dabei sollen in der letzten Wahlkampfwoche auch Ministerpräsident Viktor Orbán und der Chef der Sozialistischen Partei, Attila Mesterházy, aufeinandertreffen. Analysten des rechten Spektrums lehnen die Vorstellung ab, wonach eine solche Debatte vor den Wahlen in einer Demokratie als ein Muss zu betrachten sei. Bitte weiterlesen

Mesterházys Kritik am Wahlsystem

Tuesday, February 11th, 2014

Ein gemäßigt konservativer Analyst empfiehlt dem sozialistischen Parteichef, er hätte in seiner Kritik am aktuellen Wahlrecht lieber nicht an linke Präzedenzfälle erinnern sollen, da die gegenwärtige Regierung den Spuren einer früheren sozialistisch geführten Koalition folge. Bitte weiterlesen

Mesterházy für Zuruf „Hängt ihn!“ unter Beschuss

Wednesday, January 29th, 2014

Ein regierungsfreundlicher Autor beschuldigt den Sozialistenführer, Rachegelüste zu hegen. Ein Journalist des linken Spektrums wiederum unterstellt dem Fidesz hinsichtlich Hassreden eine Doppelmoral. Ihm zufolge sei der Skandal Teil eines Rufmordversuchs. Bitte weiterlesen

MSZP-Bannstrahl gegen Gyurcsány – für den Augenblick

Tuesday, November 26th, 2013

Eine regierungsfreundliche Tageszeitung bedauert, dass sich der Chef der Sozialistischen Partei, Attila Mesterházy, „nicht von den Schatten der Vergangenheit” zu lösen vermag, darunter zwei seiner Vorgänger sowie Gyurcsány und Bajnai. Bitte weiterlesen

Linke Flügelkämpfe im Spiegel der Wochenzeitungen

Monday, November 4th, 2013

Linksorientierte Analysten befürchten angesichts der gegenseitigen Schuldzuweisungen während und nach der gemeinsamen Kundgebung zum 23. Oktober fatale Konsequenzen für die Linke. Ihre Kollegen von der Rechten wiederum glauben, Ursache für diese Misere sei der Umstand, dass die Linke nichts zu den wichtigsten Problemen unserer Epoche zu sagen habe. Bitte weiterlesen