Entries RSS Feed Share Send to Facebook Tweet This Accessible version

Mafioso beschuldigt ehemaligen Bezirksbürgermeister Rogán

Monday, June 20th, 2016

Nachdem Ungarns führender Mafioso Tamás Portik behauptet hatte, einem führenden Fidesz-Politiker Euro im Gegenwert von zehn Millionen Forint gegeben zu haben, machen regierungsfreundliche Medien Widersprüche in seinen Angaben aus. Die führende Tageszeitung des linken Spektrums ist sich dagegen in ihrem Urteil über die Affäre nicht vollkommen schlüssig. Bitte weiterlesen

Bestechung eines ehemaligen MSZP-Premiers?

Wednesday, April 27th, 2016

Magyar Idők wirft dem Beraterunternehmen des einstigen sozialistischen Ministerpräsidenten Péter Medgyessy den Erhalt von 600.000 Euro an Bestechungsgeldern vor. Nach Angaben der regierungsnahen Tageszeitung stammte die Summe von der französischen Firma Alstom, die Budapest zu Zeiten der linksliberalen Regierung eine Flotte von U-Bahnzügen verkauft hatte. Bitte weiterlesen

Patient Gesundheitssystem

Saturday, March 7th, 2015

Die führende linksorientierte Tageszeitung fordert Privatisierungen bzw. eine substanzielle staatliche Geldspritze für das Gesundheitssystem, um die gegenwärtige Unterfinanzierung zu überwinden. Ein liberaler Kommentator fürchtet dagegen, dass die von der Regierung geplanten Lohnerhöhungen Ärzte nicht davon abhalten werden, das Land zu verlassen oder Barzahlungen von Patienten anzunehmen. Bitte weiterlesen

Regierungchef deckt Geschäftsführer von MOL

Saturday, October 12th, 2013

Die kroatische Entscheidung, für den Chef des ungarischen Öl- und Gasmultis MOL einen internationalen Haftbefehl ausstellen zu lassen, war nach Ansicht von Népszabadság doch zu unverschämt, als dass die Regierung in Budapest sie stillschweigend hätte übergehen können. Der Ministerpräsident sei praktisch gezwungen worden, Hernádi Rückendeckung zu geben. Bitte weiterlesen