Entries RSS Feed Share Send to Facebook Tweet This Accessible version

EU-Türkei-Pakt zum Migrationsproblem

Monday, March 21st, 2016

Verschiedene Kommentatoren äußern die Befürchtung, dass die beim EU-Migrationsgipfel mit der Türkei ausgehandelte Abmachung in der Praxis nur schwer umsetzbar sein werde und darüber hinaus riskante Folgen nach sich ziehen könnte. Bitte weiterlesen

Merkels Haltung kritisiert

Saturday, March 19th, 2016

Eine führende konservative Publizistin beschuldigt die deutsche Regierungschefin, sie setze die Zukunft ihres Landes sowie des gesamten Kontinents mit ihrer Weigerung aufs Spiel, eine komplett neue Einwanderungspolitik zu betreiben. Bitte weiterlesen

Migrationsdeal EU-Türkei in der Schwebe

Thursday, March 10th, 2016

Die regierungsnahe Zeitung Magyar Idők lobt Ministerpräsident Viktor Orbán für dessen Ablehnung des zwischen der Türkei und der EU ausgearbeiteten Vertragsentwurfs, während die konservative Magyar Nemzet und die linksorientierte Népszabadság sowohl der Regierung als auch den öffentlich-rechtlichen Medien vorwerfen, sie hätten in Brüssel eine Propagandaaktion veranstaltet, um die Beliebtheitswerte Orbáns an der Heimatfront zu verbessern. Bitte weiterlesen

EU-Mini-Gipfel: Kehrtwende in der Flüchtlingspolitik?

Tuesday, October 27th, 2015

In einem Kommentar über den am Wochenende abgehaltenen Mini-Gipfel zum Thema Migration und Balkanroute schreibt das führende Internet-Nachrichtenportal Ungarns: Der durchgesickerte Fahrplan könnte ein Hinweis darauf sein, dass die Mitgliedsstaaten der Union die Bedeutung einer koordinierten Flüchtlingspolitik eingesehen hätten. Bitte weiterlesen

Ungarn schließt „grüne Grenze“ zu Kroatien

Monday, October 19th, 2015

Nachdem Ungarn die Grenze – mit Ausnahme regulärer Übergänge – abgeriegelt hat, machen sich Analysten quer durch das politische Spektrum Gedanken über die Konsequenzen. Bitte weiterlesen

Europa: Abschied von Merkels Migrationsvision

Saturday, October 17th, 2015

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel sei erhebliche Risiken eingegangen, als sie zugunsten ihrer moralischen Vision den Pragmatismus ad acta legte. Diese Ansicht vertreten Kommentatoren der Rechten und Linken nach dem am Donnerstag abgehaltenen Flüchtlingsgipfel der Europäischen Union, bei dem der Türkei verschiedene Angebote gemacht wurden, falls sie die Migranten bei sich behalten sollte. Die Publizisten fragen, ob sich Merkel werde durchsetzen können, oder sie sich populistischen beziehungsweise pragmatischen Parteien werde geschlagen geben müssen, zumal die breite Öffentlichkeit die Einwanderung zunehmend ablehnt. Bitte weiterlesen