Entries RSS Feed Share Send to Facebook Tweet This Accessible version

Trump und Ungarn

Friday, November 11th, 2016

Auch wenn der designierte Präsident der Vereinigten Staaten augenscheinlich keine spezielle Ungarn-Strategie verfolgt, geht ein konservativer Analyst davon aus, dass die frühzeitige Unterstützung der Kandidatur Donald Trumps durch Ministerpräsident Orbán in Umfeld des Milliardärs möglicherweise zur Kenntnis genommen worden sei. Bitte weiterlesen

Letzte Kommentare vor der US-Präsidentschaftswahl

Wednesday, November 9th, 2016

Zwei konservative Kommentatoren äußern sich unabhängig vom Ausgang der Präsidentschaftswahlen in den Vereinigten Staaten pessimistisch. Beide erinnern daran, dass Barack Obama vor acht Jahren mit dem Versprechen angetreten sei, das Zeitalter bewaffneter Interventionen zu beenden – ein Versprechen, das er nicht habe verwirklichen können. Bitte weiterlesen

US-Präsidentschaftswahl im Fokus

Monday, November 7th, 2016

Wenige Tage vor den US-Präsidentschaftswahlen schätzen Experten der führenden ungarischen Tages- und Wochenzeitungen die Folgen des Urnengangs auf die US-Außenpolitik im Besonderen sowie die Weltpolitik im Allgemeinen ein. Bitte weiterlesen

Clintons Sieg gilt als ausgemacht

Saturday, October 29th, 2016

Ein linksorientierter Analyst fordert von der Regierung Signale in Richtung Vereinigte Staaten, um dem Eindruck entgegenzuwirken, man stehe auf Seiten Donald Trumps. Bitte weiterlesen

Hillary Clintons Gesundheitsprobleme

Wednesday, September 14th, 2016

Auch die ungarische Presse beschäftigt sich mit dem plötzlichen Schwächeanfall der demokratischen Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton bei der 9/11-Gedenkfeier am Ground Zero vom vergangenen Sonntag. Dabei beklagt die führende linke Tageszeitung Ungarns, dass beide Kandidaten nur sehr zögerlich Informationen über sich selbst preisgeben würden, während ein radikal konservativer Kommentator vermutet, dass das Vorkommnis für Clinton den Beginn vom Ende ihres Anspruchs auf den Einzug ins Weiße Haus markiere. Bitte weiterlesen

Wilson-Center lehnt Austragung von 1956er-Konferenz ab

Thursday, August 18th, 2016

Die Entscheidung des Woodrow Wilson International Center for Scholars, keine Konferenz zum Gedenken an den 60. Jahrestag des Ungarischen Volksaufstandes abzuhalten – wie von der ungarischen Botschaft angeregt –, spiegele Washingtons Unzufriedenheit mit der Politik der Budapester Regierung wider, urteilt die führende Tageszeitung des linken Spektrums. Bitte weiterlesen

Trump und Clinton unter der Lupe

Tuesday, August 2nd, 2016

Nach Einschätzung eines linksorientierten Kolumnisten wäre eine Präsidentschaft von Hillary Clinton – obwohl Ministerpräsident Orbán Trump favorisiere – besser für die Welt, denn bei ihr handele es sich um eine maßvolle und erfahrene Politikern. Ein konservativer Kommentator dagegen hält beide Präsidentschaftsbewerber für schlecht. Allerdings könnte Trump die amerikanische Außenpolitik zum Guten wenden. Bitte weiterlesen

Russlandpolitik: Clinton-Lager in der Kritik

Saturday, July 30th, 2016

Kolumnisten des konservativen Lagers und der politischen Mitte spotten über die US-Demokraten, weil diese Russland diffamieren und im Jahre 2016 eine Propaganda im Stile des Kalten Krieges wiederbeleben würden. Bitte weiterlesen

Ungarn und die US-Präsidentschaftswahlen

Thursday, July 28th, 2016

Die führende regierungsnahe Tageszeitung geht davon aus, dass die ungarische Linke auf Seiten Hillary Clintons stehe, erhoffe sie sich doch von ihr Rückendeckung bei ihrer Auseinandersetzung mit der Orbán-Regierung. Nach Ansicht der wichtigsten Zeitung des linken Spektrums riskiert Ministerpräsident Orbán mit einer Unterstützung Donald Trumps nur wenig. Bitte weiterlesen