Entries RSS Feed Share Send to Facebook Tweet This Accessible version

Gyurcsány verurteilt „MSZP-Kriegserklärung“

Monday, March 27th, 2017

Die Vorsitzenden der beiden wichtigsten Linksparteien haben sich dieser Tage einen verbalen Schlagabtausch geliefert. Vor diesem Hintergrund beschäftigen sich Beobachter sämtlicher politischer Spektren mit den Chancen des linken Lagers bei den Parlamentswahlen im kommenden Frühjahr. Bitte weiterlesen

Sozialistischer Spitzenkandidat schließt Zusammenarbeit mit Gyurcsány aus

Thursday, February 23rd, 2017

Verschiedene Kommentatoren fragen sich und ihre Leser, ob ein linkes Wahlbündnis überhaupt noch möglich sei, nachdem der sozialistische Kandidat für das Amt des Regierungschefs seinen wichtigsten potenziellen Verbündeten zum Rückzug aus der Politik aufgefordert hat. Bitte weiterlesen

PM gegen Koalitionsgespräche mit den Linken

Friday, February 17th, 2017

Ein linksorientierter Publizist verurteilt sämtliche Parteien seines politischen Spektrums, weil diese ihre jeweils eigene Agenda verfolgen würden, statt für einen Sieg über die amtierende Regierung bei den Parlamentswahlen 2018 zusammenzuarbeiten. Bitte weiterlesen

Linker OB-Kandidat für Budapest tritt zurück

Wednesday, October 1st, 2014

Kommentatoren aller politischen Spektren sind sich einig: Bei den Linken herrschen knapp zwei Wochen vor den Kommunalwahlen komplette Verwirrung und ein massives Chaos. Hintergrund dieser Einschätzung ist einerseits der Rücktritt ihres Budapester Oberbürgermeisterkandidaten Ferenc Falus sowie andererseits die Unfähigkeit, sich auf die Unterstützung eines konservativen Kandidaten zu verständigen. Bitte weiterlesen

Bajnai wechselt zu globaler Investmentfirma

Saturday, September 6th, 2014

Mit der Ernennung des ehemaligen Ministerpräsidenten Gordon Bajnai zum Chief Operating Officer (Generaldirektor) der in Paris ansässigen Investmentfirma Meridiam stimmen linke wie rechte Kommentatoren darüber ein, dass Bajnai der Politik den Rücken kehrt. Während eine Kolumnistin des rechten Spektrums das als eine Befreiung für Ungarn empfindet, macht ein linker Analyst Ferenc Gurcsány und Attila Mesterházy für Bajnais Scheitern verantwortlich. Bitte weiterlesen