Entries RSS Feed Share Send to Facebook Tweet This Accessible version

Polizei wird Gewalt gegen Migranten angelastet

Tuesday, March 14th, 2017

Eine konservative Autorin, die gewöhnlich die ungarische Abschottungspolitik gegenüber illegalen Migranten gutheißt, hält dessen ungeachtet die unmenschliche Behandlung von Rechtsverletzern für absolut nicht hinnehmbar. Bitte weiterlesen

Rückblick auf die Kölner Silvesternacht

Monday, January 18th, 2016

Die Kommentatoren sind sich einig: Die von Einwanderern verübten sexuellen Übergriffe gegen deutsche Frauen in der Kölner Silvesternacht stellen einen Wendepunkt im Verlauf der aktuellen europäischen Flüchtlingskrise dar. Die meisten Autoren sehen in den Gewaltszenen einen Beweis dafür, dass die Integration der Neuankömmlinge erheblich schwieriger sein werde, als von deutschen Spitzenpolitikern ursprünglich vermutet. Bitte weiterlesen

Köln als Symbol für Europas Niedergang

Tuesday, January 12th, 2016

Ein regierungsfreundlicher Kolumnist vertritt die Auffassung, dass die Entscheidungsträger, die Europas Tore für den unkontrollierten Zustrom von einer Million Migranten geöffnet haben, nunmehr für ihren Fehler bezahlen sollten. Bitte weiterlesen

Ungarisches Echo auf die gewalttätigen Übergriffe am Kölner Hauptbahnhof

Friday, January 8th, 2016

Ein konservativer Kolumnist kritisiert liberale Medien für deren fehlende Berichterstattung über die frauenfeindlichen Übergriffe in Köln und Hamburg. Ein linksorientierter Kommentator dagegen geht davon aus, dass angesichts fehlender Tatsachenbeweise eine angemessene Berichterstattung unmöglich gewesen sei. Bitte weiterlesen

Konservative über mangelnde Solidarität in der EU

Tuesday, August 4th, 2015

Ein Kolumnist des rechten Spektrums beklagt innerhalb der Europäischen Union einen Mangel an Solidarität, die aber für die Planung einer gemeinsamen Strategie beim Umgang mit Migranten notwendig wäre. Ein weiterer regierungsfreundlicher Publizist äußert die Befürchtung, dass die aktuellen gesetzlichen Rahmenbedingungen Westeuropa in die Hände spielten, um hoch qualifizierte Migranten bei sich aufzunehmen – und den Rest in die europäischen Radgebiete abschieben zu können. Bitte weiterlesen