Entries RSS Feed Share Send to Facebook Tweet This Accessible version

Alles dreht sich um George Soros

Monday, May 8th, 2017

Der Streit um George Soros sowie das Netz von ihm geförderter Institutionen geht in eine neue Runde und wird immer erbitterter geführt. Dabei fordern regierungsnahe Tages- und Wochenzeitungen mittlerweile entschiedene Maßnahmen, um ihren Einfluss zurückzudrängen. Ein Journalist des linken Spektrums dagegen wirft der Regierung absurde Verfälschungen sowie das bewusste Schüren von Ängsten vor. Bitte weiterlesen

Warum die Linke nicht gewinnen kann

Wednesday, March 29th, 2017

Nach Einschätzung eines der Regierung nahestehenden Philosophen hat die Linke viel von ihrem Schwung eingebüßt. Dies sei darauf zurückzuführen, dass sie ihren ursprünglich kollektivistisch geprägten Auftrag mittlerweile gegen Individualismus eingetauscht habe. Die Rechte wiederum biete ihrer Wählerschaft das Konzept einer nationalen Einheit an, wodurch sich Emotionen und Vernunft vereinigen ließen. Bitte weiterlesen

Ungarn zufrieden mit der Erklärung von Rom

Tuesday, March 28th, 2017

Auch wenn Ministerpräsident Viktor Orbán die gemeinsame Deklaration aller EU-Staats- und Regierungschefs zum 60. Jahrestag der Römischen Verträge unterzeichnet hat, so betonen viele Kommentatoren dennoch die Kontroversen zwischen Ungarn und einem Großteil der Union. Bitte weiterlesen

Verliert Ungarn seine Staatlichkeit?

Thursday, August 27th, 2015

Mehr und mehr Flüchtlinge und Migranten kommen ungeachtet der verstärkten Grenze zu Serbien nach Ungarn. Vor diesem Hintergrund fragt sich ein angesehener Analyst, ob Ungarn überhaupt noch als Staat bezeichnet werden könne, sei das Land doch nicht in der Lage, seine eigenen Grenzen zu überwachen. Bitte weiterlesen

St. Stephanstag: Nachdenkliches zum Nationalstaat und zur Lage der Nation

Thursday, August 20th, 2015

 

Für eine konservative Kolumnistin hängt die Zukunft Europas von den Nationalstaaten und dem Fortbestand ihrer christlichen Wurzeln ab. Ein Kommentator aus dem linken Spektrum hält es für betrüblich, dass sich Ungarn entlang ideologischer Grenzen polarisiert hat. Bitte weiterlesen