Entries RSS Feed Share Send to Facebook Tweet This Accessible version

Nationalbank hält an lockerer Geldpolitik fest

23. Jul. 2019

Das führende unabhängige Wirtschaftsportal hält es für gerechtfertigt, dass die Ungarische Nationalbank (MNB) ihren Leitzins auf niedrigem Niveau belässt. Vor dem Hintergrund eines europaweit lahmenden Wachstums werde die MNB ihre lockere Geldpolitik auf längere Zeit aufrechterhalten können, ohne eine plötzliche Schwächung der Landeswährung befürchten zu müssen, sagen die Experten des Portals voraus.

Portfolio lobt die Courage der Nationalbank, dem Druck nach Erhöhung ihres Leitzinses zu widerstehen. Das unabhängige Wirtschaftsnachrichtenportal erinnert an die gegenüber der MNB geäußerte Kritik, nicht dem Beispiel der US-amerikanischen Fed sowie anderer Notenbanken gefolgt zu sein und angesichts einer steigenden Inflation eine restriktivere Geldpolitik zu betreiben, um so den Forint gegen Abwertungsdruck zu verteidigen und der konjunkturellen Überhitzung entgegenzuwirken. Da sich das Wirtschaftswachstum in Europa und Ungarn zur Zeit einmal mehr abzuschwächen scheine, habe die Nationalbank richtigerweise den niedrigen Leitzins beibehalten, hebt Portfolio hervor. Weil sowohl die Europäische Zentralbank als auch die Federal Reserve wohl zu einer lockereren Geldpolitik zurückkehren dürften, werde wohl auch die Ungarische Zentralbank in der Lage sein, bis zum Ende des kommenden Jahres einen niedrigen Leitzins beizubehalten – oder ihn sogar noch weiter zu senken, spekuliert Portfolio.

Tags: , , , ,