Entries RSS Feed Share Send to Facebook Tweet This Accessible version

Großzügige Finanzhilfe für Márki-Zay aus dem Ausland

Thursday, September 1st, 2022

Ein regierungsfreundlicher Kolumnist vertritt die Auffassung, dass der Spitzenkandidat der Opposition bei den Wahlen im April durch den Erhalt von Wahlkampfspenden in Höhe von mehreren hundert Millionen Forint seitens einer US-amerikanischen Stiftung zu einer Marionette seiner ausländischen Unterstützer geworden sei. Bitte weiterlesen

Im Ausland abgegebene Stimmen: Vorteil für die Opposition?

Tuesday, January 18th, 2022

Nach Berechnungen eines liberalen Kommentators könnten die im Ausland abgegebenen Stimmen der Opposition zum Sieg in vier oder fünf heftig umkämpften Bezirken verhelfen – Bezirken, die bei den Parlamentswahlen im April den Ausschlag geben könnten. Bitte weiterlesen

Parlamentswahl 2022: Unregelmäßigkeiten befürchtet

Monday, November 29th, 2021

Ein liberaler Kommentator befürchtet, dass die kürzlich verabschiedeten neuen Meldebestimmungen möglichen Wahlbetrügereien Tür und Tor öffnen werden. Ein regierungsfreundlicher Kommentator hingegen glaubt, dass sich die USA in die ungarischen Wahlen im nächsten Frühjahr einmischen und solche Politiker unterstützen könnten, die Migrationsbewegungen befürworten und sich für die Rechte von LGBTQ einsetzen. Bitte weiterlesen

Veränderungen im Aufenthaltsrecht: Wahlkampfhilfe durch Auslandsungarn?

Tuesday, November 23rd, 2021

Anlässlich der Verabschiedung neuer Bestimmungen im Bereich Melderecht durch das Parlament wirft eine prominente linke Kommentatorin der Regierung vor, sie versuche eine Ausweitung ihrer Wählerklientel, indem sie Auslandsungarn noch mehr Abstimmungsrechte einräume. Die führende regierungsnahe Tageszeitung beschuldigt die Opposition im Gegenzug, die jenseits der Landesgrenzenden lebenden Magyaren einmal mehr als Schreckgespenst zu stilisieren. Bitte weiterlesen

Ungarisch-ukrainische Friktionen

Tuesday, December 15th, 2020

Eine linke Kommentatorin kritisiert die Behörden in der benachbarten Ukraine. Hintergrund ist deren Vorgehen gegen Vertreter der magyarischen Minderheit, die die Nationalhymne Ungarns gesungen hatten. Allerdings meint die Autorin auch, dass die Regierung in Budapest weniger hart mit der Ukraine ins Gericht gehen sollte. Bitte weiterlesen

Äußerungen des rumänischen Präsidenten Johannis als anti-ungarisch gebrandmarkt

Monday, May 4th, 2020

Kommentatoren beider politischen Spektren kritisieren den rumänischen Präsidenten Klaus Johannis. Dieser hatte der einheimischen Opposition vorgeworfen, Siebenbürgen (Transsylvanien) an die Magyaren und Ungarn zu verkaufen. Bitte weiterlesen

Magyarische Parteien in der Slowakei schaffen es nicht ins Parlament

Wednesday, March 4th, 2020

Ein konservativer Kolumnist bedauert, dass die ungarischsprachige Minderheit aufgrund der Konkurrenz zwischen zwei sie vertretenden Parteien im kommenden Parlament in Bratislava nicht vertreten sein wird. Bitte weiterlesen

Unterwirft sich die Opposition imperialen Kräften?

Monday, November 25th, 2019

Ein regierungsfreundlicher Analyst sieht das öffentliche Leben in Ungarn fatalerweise gespalten – und zwar in Anhänger der Nationalstaatlichkeit einerseits und Befürwortern von Imperien andererseits. Bitte weiterlesen

Momentum unterstützt liberale Mitstreiter in den Nachbarländern

Tuesday, November 19th, 2019

Ein regierungsnaher Publizist kritisiert Momentum, weil die neue liberale Partei rumänisch- und slowakischstämmige Kandidaten in den Nachbarländern unterstützt, anstatt sich für Repräsentanten der großen magyarischen Minderheiten vor Ort stark zu machen. Bitte weiterlesen

Momentum und die Magyaren in den Nachbarländern

Tuesday, November 12th, 2019

Ein regierungsnaher Kolumnist geht hart mit Politikern der liberalen Momentum-Partei ins Gericht, nachdem diese ihre Unterstützung für liberale Parteien in der Slowakei und Rumänien zum Ausdruck gebracht hatten. Ein Kommentator des linken Spektrums wiederum hält einen solchen Dialog hilfreicher, um den Bestrebungen ungarischsprachiger Minderheiten in den Nachbarländern zu dienen, als eine Vertretung auf ethnischer Grundlage. Bitte weiterlesen