Entries RSS Feed Share Send to Facebook Tweet This Accessible version

Ungarische Wirtschaft gilt als relativ robust

Tuesday, October 27th, 2020

Ein unabhängiger Wirtschaftswissenschaftler weist darauf hin, dass sich die erste Welle der Coronavirus-Pandemie auf die Ökonomien der EU heftiger ausgewirkt habe als auf Ungarn. Bitte weiterlesen

Orbán: Sieben schwere Monate für Krankenhäuser

Tuesday, October 6th, 2020

Der ungarische Ministerpräsident hat am Wochenende beispiellose Lohnerhöhungen für Ärzte angekündigt. Dabei wies Viktor Orbán darauf hin, dass die zweite Corona-Welle tiefgreifender und langwieriger werde als die erste vom Frühjahr. Vor diesem Hintergrund warnt ein Analyst der politischen Mitte davor, dass die COVID-Pandemie außer Kontrolle geraten könnte, falls Regierung und Öffentlichkeit keine strikteren Vorsichtsmaßnahmen ergreifen sollten. Bitte weiterlesen

EU-Rettungsfonds: Rechtsstaatlichkeitsprämisse verwässert

Thursday, October 1st, 2020

Ein Wirtschaftsanalyst aus der politischen Mitte geht davon aus, dass ein aktueller Vorschlag seitens der deutschen EU-Ratspräsidentschaft die rechtsstaatliche Konditionalität des Zugangs zu EU-Coronavirus-Hilfsgeldern aufweiche. Kaum anzunehmen, so der Experte, dass Ungarn und Polen mit einer Finanzierungssperre bestraft werden könnten. Bitte weiterlesen

Hoffnungen der Opposition ruhen auf der Covid-Krise

Monday, September 28th, 2020

Regierungskritische Stimmen gehen davon aus, dass eine lang anhaltende Covid-Krise samt deren Auswirkungen auf die Wirtschaft der Opposition die Chance auf Ablösung der Regierung geben könnte. Bitte weiterlesen

Budapester Tourismusbranche am Boden

Saturday, September 26th, 2020

Der für Tourismus und Festivals in der Hauptstadt zuständige Offizielle macht darauf aufmerksam, dass Hotels und Restaurants weitere sechs Monate ohne Touristen in Budapest kaum überstehen dürften. Bitte weiterlesen

Gebeutelter Forint gibt 2020 um zehn Prozent nach

Friday, September 25th, 2020

Am Donnerstagmorgen mussten zu einem bestimmten Zeitpunkt für einen Euro 366,41 Forint bezahlt werden. In den Augen eines linken Kommentators hat die Regierung zur aktuellen Schwäche der nationalen Währung beigetragen. Gleichzeitig kann ein Wirtschaftsexperte auf absehbare Zeit keine Hoffnung auf ein Erstarken des Forint machen. Bitte weiterlesen

Regierung verlängert Zahlungsmoratorium

Monday, September 21st, 2020

Ein regierungsnaher Kommentator lobt den ungarischen Regierungschef für die beherzten Maßnahmen zur Begrenzung der ökonomischen Pandemie-Folgen. Das führende Wirtschaftsnachrichtenportal begrüßt ebenfalls den Beschluss der Regierung, das Moratorium für die Rückzahlung von Krediten zu verlängern. Bitte weiterlesen

Regierung begrenzt Preis von Coronavirustests

Saturday, September 19th, 2020

Die Regierung hat Mitte der Woche eine maximale Gebühr für die Durchführung von Coronatests festgesetzt. Im Gegenzug fordert die Opposition komplett kostenlose Untersuchungen. Vor diesem Hintergrund bezeichnet ein liberaler Kommentator Preisobergrenzen als schädlich. Bitte weiterlesen

Perspektiven einer wirtschaftlichen Erholung Ungarns

Thursday, September 17th, 2020

Ein konservativer Volkswirt begrüßt die Bemühungen der Regierung und der Nationalbank zur Ankurbelung der Wirtschaft. Ein linker Kommentator befürchtet hingegen, dass Ungarn möglicherweise einen hohen Preis für die von der Regierung aufgenommenen neuen Fremdwährungskredite werde zahlen müssen. Bitte weiterlesen

Ungarn inmitten der zweiten Pandemiewelle

Tuesday, September 15th, 2020

Angesichts steigender Coronavirusinfektionszahlen und der Verkündung neuer Maßnahmen seitens des Ministerpräsidenten zur Eindämmung der Epidemie drängen Analysten auf striktere Maßnahmen bei der Einhaltung von Abstandsregeln sowie auf noch mehr Tests. Bitte weiterlesen