Entries RSS Feed Share Send to Facebook Tweet This Accessible version

Orbáns internationale Pressekonferenz

Saturday, January 12th, 2019

Ein regierungsnaher und ein links ausgerichteter Kommentator liefern diametral entgegengesetzte Beurteilungen der am Donnerstag abgehaltenen Pressekonferenz von Ministerpräsident Viktor Orbán. Während der eine Journalist Kollegen aufgrund ihrer feindseligen Fragen tadelt, hat sein Gegenüber beobachtet, dass der Regierungschef eine Auseinandersetzung mit kritischen Pressevertretern vermied. Bitte weiterlesen

Gedanken zum neuen Jahr

Thursday, January 3rd, 2019

Ein liberaler Kommentator geht davon aus, dass Ministerpräsident Viktor Orbán 2018 seine längerfristigen Zukunftsaussichten vermasselt habe. Und so sagt er dessen Sturz innerhalb von acht Jahren voraus. Eine regierungsnahe Kolumnistin glaubt dagegen, dass sich die von Orbán betriebene Politik allmählich zum europäischen Mainstream entwickeln werde. Bitte weiterlesen

Ministerpräsident regiert künftig in der Budaer Burg

Wednesday, January 2nd, 2019

Der Umbau eines ehemaligen Klosters zum neuen Amtssitz des Ministerpräsidenten konnte dieser Tage abgeschlossen werden. Vor diesem Hintergrund gehen die Meinungen darüber auseinander, ob der Umzug des Regierungschefs ins Burgviertel Gewaltenteilung oder die Schlüsselstellung des Ministerpräsidenten im derzeitigen politischen Gefüge symbolisiere. Bitte weiterlesen

Orbán fordert ein starkes Mitteleuropa

Monday, November 19th, 2018

Ein regierungsfreundlicher Kolumnist pflichtet der Strategie des Ministerpräsidenten bei, wonach die regionale Zusammenarbeit in Mitteleuropa gestärkt werden sollte. Ein linker Kommentator dagegen glaubt, dass es sich bei Viktor Orbáns Erwartungen im Hinblick auf Mitteleuropa um reine Luftschlösser handele. Bitte weiterlesen

Weitere Kommentare in Sachen CEU

Monday, October 29th, 2018

Kommentatoren des linken Spektrums sehen im Umgang der Regierung mit der Central European University einen Lackmustest, wobei eine Journalistin erklärt, warum Ministerpräsident Viktor Orbán in der Angelegenheit keinen Kompromiss eingehen könne. Regierungsfreundliche Medien wiederum ziehen Demonstrationen gegen den geplanten Umzug der meisten CEU-Studiengänge nach Wien ins Lächerliche. Bitte weiterlesen

Orbán beim EU-Gipfel

Saturday, October 20th, 2018

Eine regierungsfreundliche Kolumnistin begrüßt das Bemühen des ungarischen Ministerpräsidenten um den Stopp illegaler Migration durch Grenzkontrollen. Statt Flüchtlinge aufzunehmen, sollten Hilfsbedürftige in ihren jeweiligen Heimatländern unterstützt werden. Bitte weiterlesen

Über die ungarisch-russischen Beziehungen

Wednesday, September 26th, 2018

Im Rahmen von Analysen der häufigen Treffen zwischen dem russischen Präsidenten Wladimir Putin und dem ungarischen Regierungschef Viktor Orbán kommen zwei Forscher zu einer vergleichbaren Schlussfolgerung: Demnach würden beide Parteien versuchen, ihre jeweiligen nationalen Interessen zu vertreten, statt ein paar gemeinsamen Werten zu folgen. Bitte weiterlesen

Streit mit der EU – und kein Ende

Monday, September 24th, 2018

Kommentatoren aller Couleur erörtern die Entscheidung der Europäischen Volkspartei, ihr ungarisches Mitglied Fidesz nicht auszuschließen. Darüber hinaus beschäftigen sie sich mit dem Vorschlag des französischen Präsidenten Macron, der die Verteilung von EU-Geldern mit der Beteiligung an einer gemeinsamen Grenzsicherungspolitik der Union verknüpfen möchte. Bitte weiterlesen

Diskussion um die Rolle Orbáns in der EU-Politik

Wednesday, September 5th, 2018

Ein Analyst des linken Spektrums wirft Ministerpräsident Viktor Orbán vor, die Einheit der EU zu gefährden. Ein gewöhnlich die Regierungshaltung verteidigender Kommentator meint hingegen, dass sich die Vision Orbáns innerhalb der EU durchsetzen werde. Bitte weiterlesen

Macron nimmt Orbáns Herausforderung an

Friday, August 31st, 2018

Der französische Präsident Emmanuel Macron hat die von Viktor Orbán stammende Aussage akzeptiert, er, Macron, sei der Hauptwidersacher des ungarischen Ministerpräsidenten in Europa. Vor diesem Hintergrund kommt ein regierungsfreundlicher Analyst zu der klaren Einschätzung, dass es sich bei den beiden Staatslenkern tatsächlich um die führenden Persönlichkeiten zweier sich kontrovers gegenüberstehender europäischer Lager handeln würde. Bitte weiterlesen