Entries RSS Feed Share Send to Facebook Tweet This Accessible version

Regierung und Akademie der Wissenschaft vor einer Verständigung

Wednesday, March 13th, 2019

Die Meinungen über eine erste Vereinbarung, die den Streit zwischen der Akademie der Wissenschaften (MTA) und der ungarischen Regierung beilegen soll, gehen – wie zu erwarten – stark auseinander. Bitte weiterlesen

Vier von fünf CEU-Studiengängen wandern nach Wien ab

Wednesday, December 5th, 2018

Nachdem der Rektor der Central European University (CEU) angekündigt hatte, 49 der 59 CEU-Studiengänge nach Wien zu verlegen, gehen die Diskussionen unvermindert weiter. Vor allem wird die Frage gestellt, ob die Weigerung der Regierung, die Tätigkeit der CEU in Budapest auch künftig zu gestatten, den Interessen des Landes nützen oder schaden werde. Bitte weiterlesen

CEU verlegt Studiengänge nach Wien

Tuesday, December 4th, 2018

Eine Kommentatorin aus dem linken Spektrum wirft der Regierung vor, jene Intellektuellen zum Schweigen bringen zu wollen, deren Meinung sie nicht teile. Ein regierungsnaher Kolumnist wiederum glaubt, dass die Art offene Gesellschaft, wie sie die Central European University (CEU) propagiere, keinen Platz in Ungarn habe. Bitte weiterlesen

Streit um den Geschichtslehrplan

Thursday, November 29th, 2018

Ein liberaler und ein linker Kolumnist kritisieren mit scharfen Worten den Vorschlag einer konservativen Historikerin, den Geschichtsunterricht zur Stärkung des Nationalgefühls zu nutzen. Ein regierungsfreundlicher Kommentator hingegen begrüßt die Anregung. Bitte weiterlesen

Frische und verstaubte Argumente zum Thema CEU

Monday, November 5th, 2018

Nach Ansicht eines regierungsnahen Kommentators erfüllt die Central European University (CEU) keineswegs die einschlägigen Vorschriften Ungarns. Folglich sei es ihr nicht möglich, in Budapest US-amerikanisch akkreditierte Abschlüsse zu verleihen. Linke und liberale Kolumnisten hingegen meinen, dass die Regierung die von George Soros gegründete Universität aus politischen Gründen verfolge. Bitte weiterlesen

Weitere Kommentare in Sachen CEU

Monday, October 29th, 2018

Kommentatoren des linken Spektrums sehen im Umgang der Regierung mit der Central European University einen Lackmustest, wobei eine Journalistin erklärt, warum Ministerpräsident Viktor Orbán in der Angelegenheit keinen Kompromiss eingehen könne. Regierungsfreundliche Medien wiederum ziehen Demonstrationen gegen den geplanten Umzug der meisten CEU-Studiengänge nach Wien ins Lächerliche. Bitte weiterlesen

CEU setzt Frist bis zum 1. Dezember

Saturday, October 27th, 2018

Die Central European University bereitet offensichtlich eine Verlegung der meisten ihrer Kurse nach Wien vor, räumt jedoch der ungarischen Regierung einen Monat Zeit ein, um eine Vereinbarung für den Verbleib der von George Soros gegründeten Universität in Budapest zu gewährleisten. Ein regierungsnaher Kolumnist hält diese Fristsetzung für eine rein werbestrategische Maßnahme zur Rekrutierung von Studenten. Bitte weiterlesen

Schuljahresauftakt

Monday, September 10th, 2018

Ein regierungsnaher Kommentator kritisiert liberale Bildungsnormen, die die individuelle Freiheit in den Vordergrund rücken würden. Eine liberale Pädagogin wirft der Regierung dagegen vor, die Bedürfnisse von Kindern aus sozial schwachen Familien zu ignorieren. Bitte weiterlesen

Gymnasiasten demonstrieren für Bildungsreformen

Tuesday, January 23rd, 2018

In der führenden regierungsfreundlichen Tageszeitung vertritt ein betroffener Schüler die Auffassung, dass die eine Reform des Bildungssystems fordernden Gymnasiasten keinerlei glaubwürdige Ideen zur Hand haben und lediglich den Interessen der Oppositionsparteien dienen würden. Eine linke Kommentatorin hingegen hält die Forderungen der Schüler für legitim und vernünftig. Bitte weiterlesen

Ungarn stellt sich Nato-Integration der Ukraine in den Weg

Friday, December 8th, 2017

Magyar Nemzet geht zwar mit der Einschätzung der Regierung konform, wonach das unlängst angenommene ukrainische Bildungsgesetz den Unterricht in Minderheitensprachen erheblich beschneide. Allerdings hält es das Blatt für wenig angebracht, falls Ungarn als einsamer Rufer in der Wüste gegen die umkämpfte Ukraine auftreten sollte. Bitte weiterlesen