Entries RSS Feed Share Send to Facebook Tweet This Accessible version

Streit um Unruhen in den USA geht weiter

Wednesday, July 8th, 2020

Ein konservativer Politologe fordert Weiße zur Verteidigung ihrer Zivilisation gegen schwarze Randalierer auf. Auch ein Fachkollege aus dem linken Spektrum hält die Demontage von Statuen umstrittener Persönlichkeiten für wenig sinnvoll. Bitte weiterlesen

Ein Umweltschützer verurteilt US-Gewaltwelle

Monday, July 6th, 2020

Ein altgedienter Soziologe, der mehrere Umweltschutzkampagnen geleitet hat, bedauert, dass die internationale Linke die zerstörerischen und oft gewalttätigen Ausschreitungen in den Vereinigten Staaten und in einigen westeuropäischen Ländern unterstützen würde. Bitte weiterlesen

Moralische Panik – eine politische Waffe?

Monday, June 29th, 2020

Zwei liberale Wissenschaftler werfen der Regierung moralische Panikmache vor. In diesem Sinne würde sie die Minderheit der Roma missbrauchen, um in Ungarn ein Gefühl der Angst zu erzeugen. Ein konservativer Kommentator weist die Vorwürfe zurück und bezichtigt die Opposition, sie benutze die Roma als eine politische Waffe. Bitte weiterlesen

Churchill-Statue in Budapest verunstaltet

Friday, June 19th, 2020

Nach Ansicht eines Fidesz-Abgeordneten des Europaparlaments ist das Zerstören von Statuen in der Absicht, die Geschichte umzuschreiben, eine kommunistische Praxis. Ein Oppositionspolitiker betrachtet die gegenwärtige Welle des Denkmalvandalismus im Westen deutlich differenzierter. Ein unabhängiger Autor schließlich erklärt, der Westen habe Sklaverei und Kolonialismus nicht erfunden, sondern ihnen ein Ende bereitet. Bitte weiterlesen

US-Turbulenzen durch die linke Brille betrachtet

Wednesday, June 17th, 2020

Nach Ansicht eines linksorientierten Soziologen verfügt das am stärksten vernachlässigte Element der ungarischen Gesellschaft – genau wie die entmachteten Schwarzen in den USA – über reichlich Gründe, um sich aufzulehnen. Und der Tag könnte tatsächlich kommen, an dem sie es auch tun werden. Bitte weiterlesen

Lehren aus den Unruhen in den USA

Monday, June 15th, 2020

Kommentatoren aus der gesamten Breite des politischen Spektrums befassen sich mit der Protestwelle, die gegenwärtig die Vereinigten Staaten von Amerika erschüttert. Dabei haben sie unter anderem auch die mögliche Bedeutung für sowie eventuelle Auswirkungen auf Ungarn im Blick. Bitte weiterlesen

Ungarische Nachwirkungen der US-Unruhen

Wednesday, June 10th, 2020

Ein alt-linker Kommentator vertritt die Ansicht, dass soziale Fragen sowohl in den USA als auch in Ungarn kriminalisiert würden. Für einen konservativen Kolumnisten ist es beruhigend, dass einige jener Medien, die im Jahr 2006 das Ausmaß und Schwere der damaligen Polizeigewalt heruntergespielt hätten, nunmehr die Gefährlichkeit von Gummigeschossen und Tränengas konstatierten. Bitte weiterlesen

Rassismusvorwurf gegen DK-Politiker

Friday, January 31st, 2020

Christdemokraten sowie die Jugendorganisation des Fidesz haben in der Budapester Stadtmitte eine Demonstration gegen ihrer Meinung nach rassistische Äußerungen eines Politikers der Demokratischen Koalition durchgeführt. Unterdessen gehen die Meinungen über den Vorgang stark auseinander. Bitte weiterlesen

Ritterkreuz für Bayer weiterhin eine Titelgeschichte

Wednesday, August 31st, 2016

Die führende linke Tageszeitung widmet den Großteil ihrer Titelseite sowie ihre Seite drei dem Fall des immer wieder polemisch argumentierenden, der Regierung nahestehenden Kolumnisten. Bayer hatte zum Nationalfeiertag am 20. August eine hohe Auszeichnung erhalten, woraufhin bis heute einhundert frühere Preisträger ihre Orden und Ehrungen aus Protest zurückgegeben haben. Ein Künstler wiederum argumentiert, Bayers Entschuldigung werde in unfairer Weise nicht zur Kenntnis genommen. Bitte weiterlesen

Fremdenfeindlicher Übergriff in Szeged

Thursday, July 23rd, 2015

Ein linksorientierter Kolumnist vermutet, dass ein fremdenfeindlich motivierter Übergriff in der südungarischen Stadt Szeged auf die gegen Immigranten gerichtete Regierungsrhetorik zurückzuführen sei. Ein regierungsfreundlicher Kommentator weist diese Behauptung zurück und verweist darauf, dass zahlreiche vergleichbare Gewalttaten auch schon vor Ausbruch der aktuellen Einwanderungsdebatte stattgefunden hätten. Bitte weiterlesen