Entries RSS Feed Share Send to Facebook Tweet This Accessible version

Liberale streiten über die Fairness der Wahlen


Drei liberale Intellektuelle stellen Fairness und Legitimität der Anfang April abgehaltenen Parlamentswahlen in Frage. Ein anderer liberaler Kommentator vertritt die Ansicht, dass die Linke eine Chance zur Überprüfung ihrer Strategie verpasse, wenn sie ihre Niederlage allein auf vermeintlich unfaire Umstände zurückführen würde. Bitte weiterlesen

Tags:

Erneuter Antisemitismusvorwurf gegen den Fidesz


Während die ungarische Regierung ihre Verpflichtung betont, Antisemitismus sowie andere Formen des Rassismus zu bekämpfen, werfen westeuropäische Intellektuelle dem Fidesz genau dies vor. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Die Linke sollte bei Null anfangen


Die Linke sollte ihre Politik überdenken, um sich die Unterstützung des Wahlvolkes zurückzuerobern, lautet die Empfehlung eines gemäßigt konservativen Kolumnisten. Falls sie wieder in die Erfolgsspur zurückkehren wolle, müsse sie ihre Strategie komplett ändern. Bitte weiterlesen

Tags:

Wie geht’s weiter bei den Linken?


Ein Kolumnist des linken Spektrums rät dem eigenen politischen Lager, es möge sich selbst von Grund auf neu gestalten, dabei jedoch nicht von den existierenden Parteien ausgehen. Nur dann bestehe die Aussicht, die Regierung einmal erfolgreich herausfordern zu können. Bitte weiterlesen

Tags: ,

Regierungskritischer Massenprotest in Budapest


Nach Ansicht einer Kommentatorin aus dem linken Spektrum zeigt die Großdemo vom Samstagabend die Entschlossenheit von Oppositionsanhängern, sich gegen den Fidesz aufzulehnen. Ein regierungsfreundlicher Kolumnist hingegen hält die Forderung der Opposition nach Neuwahlen für absurd. Bitte weiterlesen

Tags: , , , , ,

Wochenzeitungen zum Wahlausgang


In ihren ersten Ausgaben nach der Wahl vom 8. April zeichnen die fünf landesweit erscheinenden oppositionsnahen Wochenzeitungen ein deprimierendes Bild der Zukunft Ungarns, während die beiden regierungsfreundlichen Konkurrenzblätter konstatieren, dass der grandiose Sieg der Regierungsseite sie mit einer beispiellose Legitimität ausstatte. Bitte weiterlesen

Tags: ,

Die Soros-Liste


Eine regierungsnahe Wochenzeitung hat am Donnerstag eine Liste mit 200 Personen veröffentlicht, die sie als Teil des „Soros-Netzwerks“ in Ungarn betrachtet. Die linksliberale Seite reagiert entrüstet und vergleicht das Vorgehen mit Nazi-Methoden. Die so kritisierte Wochenzeitung wehrt sich und verweist darauf, dass ein linksliberales Onlineportal vor einigen Jahren eine Liste regierungsfreundlicher Persönlichkeiten zusammengestellt hatte. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Gefälschte Wahlen?


Auf Facebook beschweren sich gegenwärtig Sympathisanten der Opposition zuhauf über vermeintliche Wahlbetrügereien. Vor diesem Hintergrund weisen sogar Kritiker der Regierung darauf hin, dass keinerlei Hinweis auf organisierte Manipulationsversuche im Rahmen der am Sonntag abgehaltenen Parlamentswahl vorlägen. Bitte weiterlesen

Tags: ,

Magyar Nemzet wird eingestellt


Presse-Magnat Lajos Simicska zieht sich aus zwei Printmedien sowie einem Radiosender zurück. Vor diesem Hintergrund beklagen Kommentatoren, dass damit unter anderem ein Stück ungarischer Geschichte verschwindet – falls nicht ein politischer Investor rettend in die Bresche springen sollte. Bitte weiterlesen

Tags: , , , ,

Nach verlorener Wahl: Oppositionsführer treten zurück


Als Eingeständnis ihres Scheiterns bei den am Sonntag abgehaltenen Parlamentswahlen haben mehrere führende Vertreter von Oppositionsparteien ihre Posten geräumt. Verschiedene Kommentatoren versuchen nun herauszufinden, was das ab Montag geltende neue Zeitalter Ungarn bescheren wird. Bitte weiterlesen

Tags: ,