Entries RSS Feed Share Send to Facebook Tweet This Accessible version

Orbáns diplomatischer Sommersprint


Zum Treffen des ungarischen Regierungschefs mit dem russischen Präsidenten Putin und seinem bevorstehenden Besuch in Israel erklärt eine regierungsfreundliche Kommentatorin, dass sich Orbán mittlerweile zu einem wichtigen Akteur auf internationaler Bühne entwickelt habe. Bitte weiterlesen

Tags: ,

Orbáns Erfolg einer christdemokratischen Regierungsführung geschuldet


Ein regierungsfreundlicher Kommentator erklärt den Erfolg des Kabinetts von Viktor Orbán mit der Entscheidung des Ministerpräsidenten, sich von der liberalen Ideologie zu verabschieden und stattdessen christdemokratischen Prinzipien zu folgen. Bitte weiterlesen

Tags: , , ,

Liberale Befürchtungen über verschärfte Vorschriften zu Persönlichkeitsrechten


Ein liberaler Kolumnist äußert die Befürchtung, dass die Verfassungsänderungen zum Schutz der Privatsphäre von Personen die Transparenz einschränken dürften. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Fußball als Metapher der Politik


Nach Ansicht eines regierungsfreundlichen Kolumnisten zeigt die Fußballweltmeisterschaft, dass das nationale Gefühl ein fester Bestandteil der menschlichen Natur sei. Jegliche Unkenntnis der Politiker darüber sei ein großer Fehler. Ein linker Kolumnist kritisiert das ungarische Fußballfinanzierungssystem. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Nato-Gipfel in Brüssel


Zwei konservative Kolumnisten fordern Europa zu einer Stärkung seiner geopolitischen Unabhängigkeit auf. Ein ehemaliger Berater des US-amerikanischen Außenministeriums wiederum äußert die Befürchtung, dass Präsident Trump die NATO schwächen werde. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Eine Konservative zur Budapest Pride


Eine konservative Kritikerin der Budapest Pride vertritt die Ansicht, dass Homosexualität eine private Angelegenheit sei. Die öffentliche Zurschaustellung von Homosexualität und Transgenderismus könnte die Seele von Kindern verändern, befürchtet die Kommentatorin. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Fidesz triumphiert bei zwei Kommunalwahlen in Budapest


Am vergangenen Wochenende fanden in zwei Budapester Stadtbezirken Nachwahlen statt, bei denen sich die Kandidaten des Fidesz mit deutlichem Abstand durchsetzen konnten. Vor diesem Hintergrund wirft eine linke Kommentatorin der Regierung Lügenpropaganda vor. Ein regierungsfreundlicher Kolumnist hingegen glaubt, dass die Oppositionsparteien ihre gesamte Glaubwürdigkeit eingebüßt haben. Bitte weiterlesen

Tags: ,

Budapest Pride 2018


In seinem Kommentar zur Budapest Pride vom vergangenen Samstag vertritt ein Blogger des linken Spektrums die Ansicht, dass sowohl die ungarische Öffentlichkeit als auch die Polizei eine gesunde und normale Beziehung zur Demo für die Rechte von Homosexuellen herausgebildet hätten. Bitte weiterlesen

Tags: ,

Simicska verkauft sein Geschäftsimperium


Ein linksorientierter Journalist bezeichnet den ehemaligen Schatzmeister des Fidesz als eine Symbolfigur für die jüngste Vergangenheit Ungarns und äußert den Verdacht, dass sein Medienimperium in regierungsnahe Hände fallen könnte. Bitte weiterlesen

Tags: ,

Mazsihisz öffnet sich säkularen Juden


Der Vorsitzende des Nationalrats der jüdischen Gemeinden in Ungarn (Mazsihisz) plädiert für eine Öffnung in Richtung nicht gläubiger Juden. Andernfalls würde sein Verband Gefahr laufen, von der Bildfläche zu verschwinden. Bitte weiterlesen

Tags: ,