Entries RSS Feed Share Send to Facebook Tweet This Accessible version

Migration – Thema beim EU-Gipfel


Eine regierungsfreundliche Kommentatorin äußert die Hoffnung, dass die vier Visegrád-Staaten auf dem EU-Gipfel in Brüssel die Einführung einer verpflichtenden Umverteilung von Migranten ablehnen werden. Ihr linkes Pendant wirft Ministerpräsident Orbán vor, sich anderen EU-Mitgliedsstaaten gegenüber unsolidarisch zu verhalten. Bitte weiterlesen

Tags: ,

Jobbik-Demo gegen verhängte Geldstrafe


Während Jobbik eine Demonstration „zur Verteidigung der Demokratie“ angekündigt hat, stellt ein Blogger des linken Spektrums die Frage in den Raum, ob sich Liberale und Linke an der Protestaktion der radikalen Partei beteiligen sollten. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Fidesz-Parlamentarier antisemitischer Schmähung bezichtigt


Linke Kommentatoren interpretieren den „Scherz“ eines Fidesz-Abgeordneten als antisemitisch. Regierungsfreundliche Autoren vertreten dagegen die Ansicht, dass die Vorwürfe übertrieben und zudem politisch motiviert seien. Bitte weiterlesen

Tags: ,

Linke Parteien bekämpfen sich gegenseitig


Ein dem linken Spektrum zuzurechnender Kommentator erklärt die Entscheidung der MSZP, Gergely Karácsony von der Minipartei Dialog zu ihrem Spitzenkandidaten zu nominieren, als einen Beleg dafür, dass die Linksopposition, darunter auch die Sozialisten, alle Hoffnung auf einen Sieg bei den Parlamentswahlen vom April 2018 aufgegeben habe. Bitte weiterlesen

Tags: ,

MSZP kürt Gergely Karácsony zum Spitzenkandidaten


Ein der Regierung nahestehender Kommentator macht sich über die Sozialistische Partei lustig. Anlass ist die Nominierung eines nicht der MSZP angehörigen Politikers zum Ministerpräsiden-tenkandidaten der Sozialisten. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Rechnungshof verhängt gegen Jobbik deftige Geldstrafe


Liberale und konservative Kommentatoren werfen dem ungarischen Rechnungshof vor, mit zweierlei Maß zu messen, nachdem die Behörde Jobbik wegen regelwidriger Wahlkampffinanzierung mit einer Geldstrafe belegt hatte. Ein regierungsnaher Kolumnist argumentiert dagegen, dass der Rechnungshof seine Arbeit getan und das Gesetz korrekt angewandt habe. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Brüssel verklagt Ungarn in drei Punkten


Die Europäische Kommission hat in dieser Woche drei Vertragsverletzungsverfahren gegen Ungarn forciert. Vor diesem Hintergrund wirft ein regierungsfreundlicher Kommentator Brüssel vor, mit zweierlei Maß zu messen sowie die Souveränität Ungarns zu verletzen. Bitte weiterlesen

Tags: , , ,

Ungarn stellt sich Nato-Integration der Ukraine in den Weg


Magyar Nemzet geht zwar mit der Einschätzung der Regierung konform, wonach das unlängst angenommene ukrainische Bildungsgesetz den Unterricht in Minderheitensprachen erheblich beschneide. Allerdings hält es das Blatt für wenig angebracht, falls Ungarn als einsamer Rufer in der Wüste gegen die umkämpfte Ukraine auftreten sollte. Bitte weiterlesen

Tags: , , , ,

Der Westen – Verantwortlich für die Ukraine-Krise


Ein konservativer Kommentator greift die Vereinigten Staaten sowie Europa heftig für ihr Unvermögen an, in Sachen Ukraine Entscheidungen zu treffen. Dies sei der Grund für die politische Instabilität und die sich daraus ergebenden nationalistischen Tendenzen im nordöstlichen Nachbarland Ungarns. Bitte weiterlesen

Tags: , , , ,

Linker Außenseiter warnt vor Bündnis mit Jobbik


In prächtigen Farben malt ein bekannter marxistischer Philosoph das Gemälde vom Aufstieg der Rechten und dem Niedergang der Linken samt des Liberalismus. Dabei argumentiert er entschieden gegen die Idee einer Allianz aus linken Parteien mit Jobbik als vermeintlich einziger Möglichkeit, die amtierende Regierung aus dem Amt zu wählen. Bitte weiterlesen

Tags: , ,