Entries RSS Feed Share Send to Facebook Tweet This Accessible version

Streit um Verfassungsänderungen


Ein marxistischer Philosoph kritisiert die von der Regierung vorgeschlagenen Verfassungsänderungen und wirft der Regierung eine ethnisch-nationalistische Politik sowie die Abschaffung der Rechtsstaatlichkeit vor. Ein konservativer Rechtsanwalt hingegen hält den Schutz der ethnischen Zusammensetzung und der verfassungsmäßigen Identität Ungarns zur Stärkung der Demokratie für notwendig. Bitte weiterlesen

Tags: ,

Westlicher Nationalismus – eine Gefahr für Ungarn?


Ein linksliberaler Kolumnist vertritt die Auffassung, dass der Vormarsch nationalistischer Politikansätze in der EU und den USA die Möglichkeiten der ungarischen Regierung zur Verteidigung eigener Interessen stark einschränken dürfte. Bitte weiterlesen

Tags: ,

Regierung legt Haushaltsentwurf für 2019 vor


Sowohl ein regierungsnaher Kolumnist als auch ein unabhängiger Analyst halten den Haushaltsentwurf der Regierung für ausgewogen. Ein linker Kommentator wiederum spekuliert, dass die Regierung künftig noch mehr Möglichkeiten haben werde, um große Summen nach eigenem Ermessen auszugeben. Bitte weiterlesen

Tags: ,

Fidez möchte Leben auf der Straße untersagen


Fidesz-Parlamentarier haben ein verfassungsmäßiges Verbot des regelmäßigen Schlafes und Lebens in öffentlichen Bereichen angeregt. Ein christlicher Kommentator aus dem linken Spektrum hält diesen Vorschlag für unmenschlich, während ein regierungsnaher Kolumnist ihn begrüßt. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Gedanken zum Trump-Kim-Gipfel


Vertreter des regierungsnahen und des linken Spektrums stimmen darin überein, dass das Treffen zwischen den führenden Repräsentanten der USA und Nordkoreas ein Medienereignis gewesen sei, das möglicherweise keinerlei geopolitische Folgen haben werde. Bitte weiterlesen

Tags: , , ,

Italien weist Schiff voller Migranten ab


Ein regierungsfreundlicher Kommentator begrüßt die Entscheidung der italienischen Regierung, ein Rettungsschiff mit Hunderten von illegalen Flüchtlingen an Bord abzuweisen, und macht in diesem Zusammenhang bestimmte NGOs für das Schicksal von Migranten verantwortlich. Ein Kolumnist des linken Spektrums wiederum wirft einwanderungskritischen Parteien, die nach eigenem Bekunden das christliche Europa verteidigen würden, eine Verletzung christlicher Werte vor. Bitte weiterlesen

Tags: , , ,

Europäisches Gericht urteilt zugunsten von Homoehen


Ein regierungsfreundlicher Kolumnist gibt sich besorgt, dass nicht gewählte Beamte und Richter den in der Europäischen Union zusammengeschlossenen Staaten ihre eigenen Werte aufzwingen könnten. Bitte weiterlesen

Tags: ,

Gedanken zum Bevölkerungsrückgang in Ungarn


Ein Gesundheitsexperte, der unter der Ägide sowohl links- wie auch rechtsorientierter Regierungen gedient hat, hält den Bevölkerungsschwund in Ungarn für nicht zu stoppen – es sei denn, die Einwanderung werde erleichtert. Bitte weiterlesen

Tags: ,

Jobbik vor der Spaltung


Jobbik hat den bisherigen Rechtsaußenpolitiker László Toroczkai aus ihren Reihen entfernt. Vor diesem Hintergrund erörtern zwei regierungsnahe Kommentatoren das künftige Schicksal der Oppositionspartei. Bitte weiterlesen

Tags:

MSZP: Wohin sollen wir gehen?


Ein Kolumnist des linken Spektrums ruft die Sozialisten dazu auf, mit liberalen kapitalistischen Positionen zu brechen und sich einer patriotisch gesinnten Sozialdemokratie zuzuwenden. Ein ebenfalls linksorientierter liberaler Analyst hingegen vertritt die Ansicht, dass eine Sozialdemokratie ohne Liberale nicht denkbar sei. Bitte weiterlesen

Tags: , , ,