Entries RSS Feed Share Send to Facebook Tweet This Accessible version

EU und Mercosur einigen sich auf Freihandel


Das Freihandelsabkommen zwischen der EU und verschiedenen Staaten in Lateinamerika werde den Interessen von Erzeugern landwirtschaftlicher Produkte in Europa und Ungarn schaden, befürchtet ein links ausgerichteter Kolumnist. Gegenwärtig gehören dem „Gemeinsamen Markt Südamerikas” (Mercosur) Argentinien, Brasilien, Uruguay und Paraguay als Vollmitglieder an.  Bitte weiterlesen

Tags: , , ,

Weitere Budapest Pride ohne Zwischenfälle


Ein konservativer Kommentator legt Liberal-Progressiven zur Last, sie würden ihre Weltanschauung Personen aufzwingen wollen, die Homosexualität für eine Sünde hielten. Bitte weiterlesen

Tags: ,

Im Fokus der Wochenpresse: Ungarn und die EU


Im Beitrag einer eher gemäßigt ausgerichteten Publikation werden die Chancen der Regierung abgewogen, Kritik nach der Wahl einer neuen EU-Kommission Widerstand zu leisten. Der Opposition nahestehende Blätter werfen der Regierung massive Korruption vor, während ein regierungsnaher Publizist glaubt, dass die Regierenden das Vertrauen der Bürger genießen würden. Bitte weiterlesen

Tags: , , ,

NGOs – Komplizen von Menschenhändlern


In ihrem naiven Bemühen um Rettung von Menschenleben im Mittelmeer bewirken Rettungsschiffe der NGOs zusätzliche Todesoper, ist das neokonservative Nachrichtenportal Ungarns überzeugt. Bitte weiterlesen

Tags: ,

Eine linke Stimme zum EU-Führungskompromiss


Ein Kommentator aus dem linken Spektrum ist erbost und verurteilt die führenden Politiker der Europäischen Union, weil diese charakterlose Leute für EU-Spitzenämter nominiert hätten. Ministerpräsident Orbán könne sich ins Fäustchen lachen. Bitte weiterlesen

Tags: , , ,

Von der Leyens Kandidatur gilt als „Sieg“


Regierungsnahe Kommentatoren bezeichnen die Auswahl der deutschen Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen als Erfolg für die vier Visegrád-Staaten (V4) sowie Ministerpräsident Orbán persönlich. Ein liberaler Analyst vermerkt, dass der ursprüngliche Kandidat der Volkspartei, Manfred Weber, konservativere Ansichten vertritt als von der Leyen. Bitte weiterlesen

Tags: , , ,

Lohnerhöhungen könnten Auswanderungstrend umkehren


Obwohl die Löhne in Westeuropa noch immer deutlich über den ungarischen liegen, könnten sich Ungarn dennoch zur Rückkehr in ihre Heimat entschließen, spekuliert ein liberaler Analyst und verweist zur Begründung darauf, dass die hierzulande gezahlten Löhne seit Jahren stetig ansteigen würden. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Orbán gegen Timmermanns-Kandidatur


Nach Ansicht der Opposition nahestehender Medien fürchtet der ungarische Ministerpräsident die Perspektive, es künftig mit einem Kommissionspräsidenten Frans Timmermans zu tun zu haben. Regierungsnahe Stimmen wiederum charakterisieren den Niederländer als einen Mann von Soros’ Gnaden. Bitte weiterlesen

Tags: , , ,

Letzte Absolventenfeier der CEU in Budapest


Während sich die Central European University von ihrem bisherigen Gastland Ungarn verabschiedet, vergleichen rechte Kommentatoren die von Repräsentanten der Universität vertretenen Ansichten mit kolonialistischem und sogar nationalsozialistischem sowie kommunistischem Gedankengut. Sie rufen der CEU hinterher: „Auf Nimmerwiedersehen!“ Ein marxistischer Philosoph dagegen wirft den Regierenden die Einführung eines ideologischen Absolutismus vor. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Ungarische Wirtschaft weiter in Fahrt


Ein bekannter Wirtschaftsexperte lobt die Ungarische Nationalbank für ihre lockere Geldpolitik ebenso wie die fiskalisch konservative Strategie der Regierung. Er geht davon aus, dass das makroökonomische Umfeld dem ungarischen Wachstum helfe und die Wirtschaft krisenresistent mache. Bitte weiterlesen

Tags: , , , , ,