Entries RSS Feed Share Send to Facebook Tweet This Accessible version

Opposition: Interner Zwist vor zweiter Vorwahlrunde


Ein linker Kommentator äußert sich besorgt über die gegenseitigen Anschuldigungen, die innerhalb des Oppositionslagers um sich greifen, während der Zweitplatzierte und die Nummer drei gemeinsam gegen die Siegerin der ersten Runde Front machen. Bitte weiterlesen

Tags: , , , ,

Karácsony und Márki-Zay gemeinsam gegen Dobrev


Während Parteiprominenz der Demokratischen Koalition sowie der Jobbik-Vorsitzende den Bürgermeistern von Budapest und Hódmezővásárhely vorwerfen, sie wollten das Ergebnis der ersten Runde der Vorwahlen der Opposition umkehren, erinnert ein linker Analyst daran, dass Bündnisse in einer zweistufigen Wahl ganz normal seien. Ein ehemals Jobbik nahestehender Kommentator verurteilt die Partei für deren Zusammengehen mit Ferenc Gyurcsánys Demokratischer Koalition (DK). Bitte weiterlesen

Tags: , , , ,

Wochenzeitungen über oppositionsinterne Streitigkeiten


Kommentatoren aller Couleur erörtern die Frage, ob die Opposition nach einem Wahlsieg 2022 das Grundgesetz selbst beim Fehlen einer dazu nötigen Zweidrittelmehrheit aufheben könnte bzw. würde. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Dobrev gewinnt erste Vorwahlrunde der Opposition


Ein linksliberaler Autor evaluiert die Chancen von Klára Dobrev, auch die zweite Runde der Oppositionsvorwahlen zu gewinnen und dann im April 2022 den Fidesz möglicherweise zu besiegen. Ein regierungsfreundlicher Kolumnist glaubt, dass die Vorwahlen dazu beigetragen haben, Ferenc Gyurcsánys Kontrolle über die Linke zu festigen. Bitte weiterlesen

Tags: , , , ,

Erste Runde der Vorwahlen der Opposition abgeschlossen


Ein regierungsnaher Kommentator vermutet, dass die oppositionellen Vorwahlen ein von Ferenc Gyurcsány inszenierter Trick sind. Ein liberaler Kolumnist kommentiert die vorläufigen Ergebnisse und notiert, falls Klára Dobrev auch in der zweiten Runde gewinnen sollte, sei ein Wahlsieg der Opposition im kommenden Frühjahr eher unwahrscheinlich. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Streit um die Perspektiven des Fidesz


Ein linker Politikwissenschaftler geht davon aus, dass die EU früher oder später Gelder Richtung Ungarn kürzen werde. Dann dürfte der Fidesz kollabieren, weil die Partei nichts mehr an ihre Bundesgenossen zu verteilen haben werde. Ein regierungsnaher Kommentator hält solche Spekulationen für Hirngespinste und bezeichnet sie als ideologisch motiviertes Wunschdenken. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Bundestagswahlen weiter in der Diskussion


Die wichtigsten Tageszeitungen Ungarns sind sich einig, dass die Koalitionsgespräche nach den Wahlen in Deutschland interessanter sein könnten als der Wahlkampf selbst. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Erste Reaktionen auf das Ergebnis der Bundestagswahl


In ersten Stellungnahmen zum Ergebnis der deutschen Parlamentswahl prophezeien Kommentatoren aus dem gesamten politischen Spektrum weitere Spannungen zwischen der kommenden Regierung in Berlin und ihrem ungarischen Pendant. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Wochenpresse: Letzte Kommentare vor der Bundestagswahl


Verschiedene Wochenzeitungen machen sich Gedanken darüber, was für eine Regierung wohl das Kabinett von Bundeskanzlerin Angela Merkel ablösen wird, die in ihren 16 Amtsjahren eine Schlüsselrolle in der deutschen Politik, aber auch auf internationaler Bühne gespielt hat. Die Kommentatoren versuchen auch eine Bewertung der möglichen Folgen für die deutsch-ungarischen Beziehungen. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Würdigung von Familienwerten auf dem Budapester Demografie-Gipfel


Die Ansichten zur Familienpolitik der ungarischen Regierung sind gespalten. Zugleich äußerten sich Ministerpräsident Viktor Orbán und prominente Gäste auf dem 4. internationalen Forum zu demografischen Fragen in Budapest besorgt über die Zukunft der traditionellen Familie. Bitte weiterlesen

Tags: , ,