Entries RSS Feed Share Send to Facebook Tweet This Accessible version

Pädophiler Ex-Diplomat verurteilt


Nach Auffassung eines linken Journalisten vermittelt das milde Urteil die Botschaft, dass der Regierung nahestehende Straftäter mit weniger schweren Konsequenzen zu rechnen haben. Ein Fidesz-Abgeordneter des Europäischen Parlaments wettert ebenfalls gegen die aus dem Urteil abzulesende Nachsicht, glaubt aber, dass es nur eines in einer ganzen Serie ähnlich gelagerter Sprüche sei. Bitte weiterlesen

Tags: , , , ,

MSZP erodiert weiter


Nach Einschätzung eines Analysten der politischen Mitte muss sich die Sozialistische Partei dringend eine überzeugende Berufung erfinden, andernfalls könnte sie aus dem Parlament verdrängt werden. Bitte weiterlesen

Tags: ,

Ungarn befreit US-Filmcrews vom EU-Einreiseverbot


Das beliebteste Nachrichtenportal des Landes weist darauf hin, dass die Ungarn den Preis für die Entscheidung ihrer Regierung zahlen könnten, amerikanische Filmteams erneut ins Land einreisen zu lassen, obwohl die USA nicht auf der Liste derjenigen 15 Nicht-EU-Länder stehen, deren Bürger die Europäische Union wieder besuchen dürfen. Bitte weiterlesen

Tags: ,

70 Sozialisten träumen vom Wahlsieg


Ein altgedienter Politiker der Sozialistischen Partei beschreibt die seitens einer Gruppe von Kollegen umrissene Vision, wie ein Sieg der Opposition bei den Wahlen in zwei Jahren erreicht werden könnte. Bitte weiterlesen

Tags: , , ,

Gábor Vona skeptisch zu den Aussichten der Opposition


In seinem ersten Interview mit Magyar Nemzet seit seinem Rücktritt als Jobbik-Vorsitzender verweist Gábor Vona auf die Tatsache, dass sich die Oppositionsparteien um die Gunst der selben Klientel bemühen würden. Dabei sollten sie sich doch besser für eine Erweiterung ihres gemeinsamen Wählerstamms einsetzen. Bitte weiterlesen

Tags: , , ,

Keine guten Aussichten für die Linke


Ein linksorientierter Kommentator fordert die Opposition zum Boykott der Parlamentswahlen 2022 auf. Ein ebenfalls linker Blogger äußert die Befürchtung, dass die Opposition den Fidesz nicht werde besiegen können, falls sie weder über eine klare Vision noch eine starke lokale Präsenz verfügen sollte. Ein regierungsfreundlicher Kolumnist behauptet, die „Frankenstein-Koalition“ der Opposition wäre korrupt. Bitte weiterlesen

Tags: , , ,

Moralische Panik – eine politische Waffe?


Zwei liberale Wissenschaftler werfen der Regierung moralische Panikmache vor. In diesem Sinne würde sie die Minderheit der Roma missbrauchen, um in Ungarn ein Gefühl der Angst zu erzeugen. Ein konservativer Kommentator weist die Vorwürfe zurück und bezichtigt die Opposition, sie benutze die Roma als eine politische Waffe. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Index sorgt sich um seine Unabhängigkeit


Eine linksorientierte Mediensoziologin vermutet, dass die Eigentümer von Index die beliebteste ungarische Online-Nachrichtenplattform umstrukturieren wollen, um auf diese Weise ein weiteres regierungskritisches Medium zum Schweigen zu bringen. Ein regierungsnaher Kommentator weist den Vorwurf zurück und erklärt die Umstrukturierung mit sinkenden Einnahmen. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Nationalbank senkt Leitzins


Ein regierungstreuer Analyst begrüßt die Entscheidung der Nationalbank, den Basiszinssatz auf 0,75 Prozent zu senken, um auf diese Weise das Wachstum anzukurbeln. Ein linksgerichteter Kommentator befürchtet hingegen, dass der Forint weiter an Wert verlieren werde und ungarische Familien weniger sparen dürften. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Donald Trump – ein Freund Ungarns


Ein regierungsfreundlicher Kommentator glaubt, dass Ungarn von einer Wiederwahl Präsident Trumps im November profitieren würde. Gleichzeitig bezeichnet er Ministerpräsident Orbán als einen strategischen und ideologischen Verbündeten des US-Präsidenten. Bitte weiterlesen

Tags: ,