Entries RSS Feed Share Send to Facebook Tweet This Accessible version

Europaparlament: Ungarn keine echte Demokratie mehr


Liberale Kommentatoren machen darauf aufmerksam, dass die vom Europäischen Parlament verabschiedete Entschließung nicht zwangsläufig den Entzug europäischer Finanzmittel für Ungarn bedeuten müsse. Bitte weiterlesen

Tags: , , ,

Regierungsnahe Kommentatoren verteidigen neue Abtreibungsregel


In ihren ersten Kommentaren zu dem neuen Dekret, das die Abtreibung an „das Aufzeigen von fötalen Lebenssignalen“ knüpft, weisen die beiden regierungsnahen Tageszeitungen mit landesweiter Verbreitung die von der Opposition geäußerten Bedenken als unbegründet zurück (zur Vorgeschichte – siehe BudaPost vom 15. September). Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Abtreibung nur noch gegen Aufzeigen von „Lebenszeichen“ möglich


Frauenrechtsaktivistinnen zeigen sich empört über die als Demütigung der Betroffenen empfundene neue Bestimmung. Eine liberale Kommentatorin hingegen vertritt die Ansicht, dass die Neuregelung den Weg zum Schwangerschaftsabbruch in der Praxis nicht blockieren werde. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Fidesz laut aktueller Umfrage nach wie vor weit vorn


Ein linksorientierter Kommentator äußert sich tief enttäuscht angesichts der passiven Reaktion der ungarischen Bevölkerung auf die sich seiner Ansicht nach landesweit verschlechternden Zustände. Er wirft der Opposition vor, dass sie nicht in der Lage sei, eine attraktive Alternative zur Regierung aufzuzeigen. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Nachruf auf Elisabeth II. aus regierungsnaher Feder


Die führende regierungsnahe Tageszeitung erkennt im Ableben von Königin Elisabeth II. das Ende einer alten, von großen Persönlichkeiten und einer Hochkultur geprägten Welt. Bitte weiterlesen

Tags: , , ,

Regierung plant reduzierten Gasverbrauch in öffentlichen Gebäuden


Das führende Wirtschaftsnachrichtenportal kommentiert die Entscheidung der Regierung, Heizgas zu sparen, als einen weiteren Hinweis darauf, dass die europäische Energiekrise auch in Ungarn tiefe Spuren hinterlässt. Bitte weiterlesen

Tags: ,

Lehrkräfte fordern höhere Löhne


Eine regierungsfreundliche Kommentatorin wirft den für höhere Löhne streikenden Pädagogen politischen Aktivismus vor. Ein linksliberaler Kolumnist würde leistungsabhängige Gehaltserhöhungen nutzen, um das Lehrpersonal zu motivieren und die Chancengleichheit zu befördern. Bitte weiterlesen

Tags: , , ,

Der Ukraine-Krieg in ungarischer Perspektive


Aus zwei neuen Meinungsumfragen geht hervor, dass die Ungarn sowohl Wladimir Putin als auch Wolodymyr Selenskyj gegenüber negativ eingestellt sind. Doch auch die Reaktion der ungarischen Regierung auf den Krieg in der Ukraine stellt immer weniger Menschen im Land zufrieden. Bitte weiterlesen

Tags: ,

Aufbau einer neuen Anti-Korruptionsbehörde angekündigt


Ein regierungskritischer konservativer Kommentator hält es für unwahrscheinlich, dass die von der Regierung gerade angekündigte Antikorruptionsbehörde unabhängig sein oder die Verwendung von EU-Geldern transparenter machen werde. Bitte weiterlesen

Tags: , , ,

Ferenc Gyurcsány geißelt Oppositionskritiker


Ein regierungsnaher und ein liberaler Kommentator kritisieren einmütig den ehemaligen Ministerpräsidenten Ferenc Gyurcsány für dessen Behauptung, Kritiker der Opposition innerhalb der Linken würden den Interessen der Regierung dienen. Bitte weiterlesen

Tags: , ,