Entries RSS Feed Share Send to Facebook Tweet This Accessible version

Frische und verstaubte Argumente zum Thema CEU


Nach Ansicht eines regierungsnahen Kommentators erfüllt die Central European University (CEU) keineswegs die einschlägigen Vorschriften Ungarns. Folglich sei es ihr nicht möglich, in Budapest US-amerikanisch akkreditierte Abschlüsse zu verleihen. Linke und liberale Kolumnisten hingegen meinen, dass die Regierung die von George Soros gegründete Universität aus politischen Gründen verfolge. Bitte weiterlesen

Tags: ,

Argumente zugunsten privater Staatsanleihesparkonten


Ein der Regierung nahestehender Wirtschaftswissenschaftler befürwortet das Eingreifen der Nationalbank in den Markt für Spareinlagen. Das Ziel sollte darin bestehen, ungarische Familien zum Kauf von Staatsanleihen anzuregen, anstatt ihre Ersparnisse auf Geschäftsbanken ungenutzt herumliegen zu lassen. Bitte weiterlesen

Tags: , , ,

Gedanken zur Schießerei in einer Pittsburgher Synagoge


Ein linksorientierter Kommentator weist rechten Politikern und Medien die Verantwortung für das Massaker in der Synagoge von Pittsburgh zu. Sein konservatives Gegenüber vertritt die Ansicht, dass die USA keine Ausnahmeposition mehr für sich geltend machen können. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Bundeskanzlerin Merkel verzichtet auf Parteivorsitz


Kommentatoren sämtlicher politischer Couleur diskutieren die weitreichenden Folgen des bevorstehenden Abgangs von Angela Merkel als CDU-Parteichefin. Bitte weiterlesen

Tags: ,

Nach der Landtagswahl in Hessen


Für einen Kommentator der führenden regierungsnahen Tageszeitung ist es eher unwahrscheinlich, dass die CDU ihre einstige Popularität zurückerlangen werde, solange Bundeskanzlerin Merkel an der Spitze der mittlerweile in die politische Mitte gerückten Partei steht. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Weitere Kommentare in Sachen CEU


Kommentatoren des linken Spektrums sehen im Umgang der Regierung mit der Central European University einen Lackmustest, wobei eine Journalistin erklärt, warum Ministerpräsident Viktor Orbán in der Angelegenheit keinen Kompromiss eingehen könne. Regierungsfreundliche Medien wiederum ziehen Demonstrationen gegen den geplanten Umzug der meisten CEU-Studiengänge nach Wien ins Lächerliche. Bitte weiterlesen

Tags: , , ,

CEU setzt Frist bis zum 1. Dezember


Die Central European University bereitet offensichtlich eine Verlegung der meisten ihrer Kurse nach Wien vor, räumt jedoch der ungarischen Regierung einen Monat Zeit ein, um eine Vereinbarung für den Verbleib der von George Soros gegründeten Universität in Budapest zu gewährleisten. Ein regierungsnaher Kolumnist hält diese Fristsetzung für eine rein werbestrategische Maßnahme zur Rekrutierung von Studenten. Bitte weiterlesen

Tags: ,

Juncker feiert 100 Jahre „Großrumänien“


Ein regierungsnaher Kolumnist kritisiert EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker scharf, weil der Luxemburger den hundertsten Jahrestag der „großen rumänischen Vereinigung“ als einen europäischen Feiertag bezeichnet hat. Bitte weiterlesen

Tags: , , ,

Ungarn präsentiert sich am 56er Jahrestag tief gespalten


Die Kommentatoren sind bei der Beurteilung der Reden führender Politiker genauso gespalten wie Letztere in ihren unterschiedlichen Auslegungen der Ereignisse des Jahres 1956 sowie tagespolitischer Fragen. Bitte weiterlesen

Tags: , , ,

Was uns 56 lehrt


Je ein regierungsnaher und ein regierungskritischer Kommentator ziehen ihre Schlüsse aus den Geschehnissen vom Oktober und November 1956, wobei sie sich an der aktuellen politischen Lage orientieren. Keine Überraschung, dass sie zu vollkommen entgegengesetzten Ergebnissen kommen. Bitte weiterlesen

Tags: , ,