Entries RSS Feed Share Send to Facebook Tweet This Accessible version

Regierung und Akademie der Wissenschaft vor einer Verständigung


Die Meinungen über eine erste Vereinbarung, die den Streit zwischen der Akademie der Wissenschaften (MTA) und der ungarischen Regierung beilegen soll, gehen – wie zu erwarten – stark auseinander. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Orbán und Weber treffen sich in Budapest


Der Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei, Manfred Weber, plant nach eigenen Angaben ein Treffen mit dem ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán, das noch vor dem für kommende Woche anberaumten EVP-Gipfel stattfinden soll. Dabei wollen die Spitzenvertreter der christdemokratisch-konservativen Parteienfamilie unter anderem über einen möglichen Ausschluss des Fidesz diskutieren. Vor diesem Hintergrund bewerten Kommentatoren die Rolle, die die ungarische Opposition bei der Beeinflussung von Entscheidungsträgern der EVP spielt. Bitte weiterlesen

Tags: , , , ,

Staatliche Eingriffe in den Wohnungsmarkt gefordert


Auf dem führenden liberalen Nachrichtenportal fordert ein Ökonom ein Eingreifen des Staates in den Immobilienmarkt. Dadurch solle das Wohnen wieder erschwinglicher werden. Als konkrete Maßnahmen schlägt er vor, dass die Regierung das kurzfristige Vermieten einschränken und ausländischen Anlegern verbieten sollte, in Immobilien zu investieren. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Der Internationale Frauentag im Fokus


Nach Ansicht einer linken Kolumnistin verdienen Krankenschwestern mehr Respekt und Anerkennung. Eine konservative Historikerin wiederum wirft Progressiven vor, sie würden die Beseitigung von Geschlechterunterschieden betreiben. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Ministerpräsident Orbán würde lieber in der EVP bleiben


Ein konservativer Kommentator hält die Empfehlung, der Fidesz sollte die Europäische Volkspartei verlassen, für unverantwortlich. Ein Kollege aus dem linken Spektrum wiederum beschwert sich über die Führungsriege der EVP: Viel zu lange schon habe sie „die antidemokratische Politik des Fidesz“ toleriert. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Führende regierungsnahe Zeitung: Fidesz sollte EVP verlassen!


Die führende regierungsnahe Tageszeitung fordert den Fidesz auf, sie möge die Europäische Volkspartei verlassen und sich an die Spitze der aus einwanderungskritischen Rechtsparteien bestehenden Koalition setzen. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

EVP wird Fidesz-Ausschluss diskutieren


Kommentatoren sämtlicher Couleur fragen sich und ihre Leser, ob die Europäische Volkspartei ihr ungarisches Mitglied Fidesz tatsächlich ausschließen werde. Die meisten von ihnen halten das für höchst unwahrscheinlich. Bitte weiterlesen

Tags: , , ,

Modernisierung der Streitkräfte erscheint geboten


Ein liberaler und ein konservativer Kommentator stimmen darin überein, dass die von der Regierung geplante Verbesserung der Verteidigungsfähigkeit Ungarns notwendig und angemessen sei. Sie diene der Sicherheit des Landes und stärke darüber hinaus die Nato. Bitte weiterlesen

Tags: , , ,

Spannungen zwischen Fidesz und der EVP


Regierungsorientierte Kolumnisten, die den vorgeschlagenen Ausschluss des Fidesz aus der Europäischen Volkspartei kommentieren, werfen konservativen Kritikern der ungarischen Regierungspartei vor, den Interessen der Linken und von George Soros zu dienen. Linke Stimmen vertreten dagegen die Ansicht, dass Fidesz seinen Rausschmiss verdienen würde. Bitte weiterlesen

Tags: , , , , ,

Fidesz – wahrscheinlicher Sieger der Europawahlen


Eine liberale Wochenzeitung wirft der Regierung vor, sie manipuliere bereits jetzt die für Mai dieses Jahres anberaumten Wahlen zum Europäischen Parlament. Eine linksliberale Publikation wiederum geht von einer Niederlage der Opposition aus, weil sie ihre Kräfte nicht werde bündeln können. Bitte weiterlesen