Entries RSS Feed Share Send to Facebook Tweet This Accessible version

65. Jahrestag des 1956er-Volksaufstandes


Am Jahrestag des ungarischen Volksaufstandes von 1956 ziehen ein linker Kommentator und sein rechter Kollege diametral entgegengesetzte Lehren aus den Geschehnissen für die Gegenwart. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Márki-Zay sucht Unterstützer unter Intellektuellen


Kritiker sowohl der Regierung als auch ihrer Gegner begrüßen das Ergebnis der Vorwahlen der Opposition, fragen sich aber, welches Programm der Kandidat der Mitte für das Amt des Ministerpräsidenten verfolgen werde und wie er es in der Folge durchsetzen wolle. Bitte weiterlesen

Márki-Zay strebt Vertretung im künftigen Parlament an


Ein konservativer Kolumnist geht davon aus, dass sich innerhalb der Opposition neue Verwerfungen auftun könnten, da ihr neu gewählter Bewerber um das Amt des Ministerpräsidenten die Aufnahme bürgerlicher Kandidatinnen und Kandidaten in die gemeinsame Wahlliste der Opposition im nächsten Jahr anmahnt. Ein linksliberaler Kommentator wiederum beobachtet, dass der Fidesz die Gefahr eines Sieges der Opposition im nächsten Jahr ziemlich ernst nimmt. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Oppositionskritische Stimmen zum Vorwahlergebnis


Kritiker der Opposition fragen sich, was die aktuell Regierenden nunmehr unternehmen sollten, nachdem es dem Außenseiter Péter Márki-Zay gelungen ist, die Spitzen der Oppositionsparteien zu besiegen und zum Herausforderer von Ministerpräsident Orbán bei den Parlamentswahlen im kommenden April zu avancieren. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Außenseiter Márki-Zay gewinnt Vorwahlen der Opposition


In ersten Kommentaren nach der Bekanntgabe von Márki-Zays Sieg am späten Sonntagabend vertreten linksliberale Kommentatoren die Ansicht, dass der unerwartete Erfolg des Bürgermeisters eines Provinzstädtchens denjenigen Ungarn neue Hoffnung gebe, die die amtierende Regierung im April abzuwählen wünschten. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Wochenpresse blickt auf die Zielgerade der Oppositionsvorwahlen


In Wochenzeitungen und -magazinen – alle erschienen vor dem Abschluss der oppositionellen Vorwahlen am Samstag – werden die Chancen der beiden verbliebenen Kandidaten, ihre Aussichten bei den Parlamentswahlen im April 2022 sowie die wichtigsten Aufgaben der Regierungsgegner nach den Vorwahlen unter die Lupe genommen. Bitte weiterlesen

Tags: , , ,

Energiepreise im Höhenflug


Während die Energiepreise nach oben schießen, fordert ein linker Kommentator die Regierung zur Senkung der Kraftstoffsteuern auf. Ein konservativer Wirtschaftswissenschaftler ist der Meinung, dass Ungarn dank der Diversifizierung der Energieversorgung von den steigenden Energiepreisen weniger betroffen sei als viele andere Staaten der Europäischen Union. Bitte weiterlesen

Tags: ,

Schlagabtausch zwischen Dobrev und Márki-Zay


Nach Beobachtung eines liberalen Kommentators gibt es ungeachtet des angespannten und ins Persönliche reichenden Streitgesprächs zwischen Klára Dobrev und Péter Márki-Zay keine großen ideologischen Unterschiede zwischen den beiden Kandidaten in der von den Oppositionsparteien abgehaltenen Stichwahl. Ein konservativer Kolumnist meint, die Debatte könne der Opposition helfen, ihre Außenwirkung zu verstärken und ihre Basis zu verbreitern. Bitte weiterlesen

Tags: , , ,

Visegrád-Staaten in schwerem Fahrwasser


Ein in der politischen Mitte beheimateter Analyst vermutet, dass das aus vier Staaten bestehende Visegrád-Bündnis (V4) nach der Entscheidung des polnischen Verfassungsgerichts, das Primat von EU-Recht vor der nationalen Gesetzgebung zu verwerfen, sowie dem wahrscheinlichen Ende der Regierung von Andrej Babis in Tschechien an Kraft verlieren dürfte. Bitte weiterlesen

Tags:

Heftiger Schlagabtausch zwischen Dobrev und Márki-Zay


Zum Auftakt der zweiten Runde der oppositionsinternen Vorwahlen werfen sich Péter Márki-Zay und Klára Dobrev gegenseitig vor, die Einheit der Regierungsgegner zu unterminieren und ihre Chancen auf einen Sieg über den Fidesz zu gefährden. Bitte weiterlesen

Tags: , , ,