Entries RSS Feed Share Send to Facebook Tweet This Accessible version

Wochenpresse zum Urteil über die Segregation an Roma-Schule


Linksliberale Wochenzeitungen äußern sich empört über eine Stellungnahme von Ministerpräsident Viktor Orbán, wonach „etwas gegen ein Gerichtsurteil unternommen werden sollte“, das den Gemeinderat von Gyöngyöspata zu Entschädigungszahlungen an Roma-Familien zwingt. Deren Kinder hatten zwischen 2004 und 2012 getrennte Klassen besuchen müssen. Konservative Kommentatoren argwöhnen, dass das Urteil mehr Schaden anrichten als nutzen werde. Bitte weiterlesen

Tags: , , ,

Europaparlament verabschiedet polen- und ungarnkritische Erklärung


In ersten Reaktionen auf eine Resolution des Europaparlaments in Straßburg äußern zwei der Opposition nahestehende Medien, dass deren Folgen sowohl für Ungarn als auch den Fidesz überschaubar sein dürften. Bitte weiterlesen

Tags: , , , , , , ,

Regierung will Budapest angeblich von EU-Geldern fernhalten


Die landesweit erscheinende linke Tageszeitung hält an einem Bericht fest, wonach die Regierung der Europäischen Union ein Programm vorgelegt haben soll, dem zufolge die Besten nicht zu denjenigen Regionen gehören würden, in die künftig europäische Entwicklungsfonds fließen. Bitte weiterlesen

Tags: ,

Europäisches Parlament debattiert über Ungarn und Polen


Eine regierungsnahe Kolumnistin glaubt, dass die Kritiker Ungarns im Europaparlament jeden verurteilen würden, der sich ihrem Projekt eines einheitlichen europäischen Bundesstaates widersetze. Bitte weiterlesen

Tags: , , , ,

In memoriam Roger Scruton


Kommentatoren beiderseits der politischen Fronten bezeichnen den am Sonntag verstorbenen konservativen Philosophen als Verbündeten von Ministerpräsident Viktor Orbán, der ihn noch Anfang Dezember in London mit dem Ungarischen Verdienstorden ausgezeichnet hatte – nur sechs Wochen vor dem krebsbedingten Tod des britischen Denkers. Bitte weiterlesen

Tags: ,

Zum 77. Jahrestag der Don-Katastrophe


Ein der Regierung nahestehender Autor bezeichnet die im Zweiten Weltkrieg gefallenen Soldaten Ungarns und der UdSSR als einfache Bürger, die keine andere Wahl hatten als weit entfernt ihrer jeweiligen Heimatländer zu kämpfen. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Heftiger Streit um schulische Segregation von Roma-Kindern


Liberale und linke Kommentatoren legen Ministerpräsident Viktor Orbán Rassismus zur Last, weil er sich kritisch über die gerichtlich bestätigte Entschädigung von Roma-Familien geäußert hatte, deren Kinder ethnisch getrennten Klassen zugeordnet wurden. Regierungsnahe Kolumnisten dagegen pflichten Orbán bei und bezeichnen das entsprechende Gerichtsurteil als empörend. Bitte weiterlesen

Tags: , , ,

Neujahrspressekonferenz des Ministerpräsidenten


In den Augen eines liberalen Kolumnisten hat Ministerpräsident Viktor Orbán in seiner ersten Pressekonferenz des neuen Jahres gemäßigte und radikale Töne miteinander vermengt. Ein regierungsfreundlicher Kolumnist wiederum lobt den Regierungschef für dessen pragmatische Vision. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Lehrplan-Novelle vor dem Abschluss


Während die Regierung die grundlegende Neugestaltung des landesweit gültigen Lehrplans vollendet, diskutieren ein konservativer und ein linker Publizist die Rolle, die dem Bildungswesen gegenwärtig zufällt. Bitte weiterlesen

Tags: ,

Konsequenzen der Tötung des iranischen Generals Soleimani


Ein konservativer Analyst glaubt, dass die Liquidation von Qasem Soleimani die amerikanisch-iranischen Beziehungen noch weiter verschlechtern werde. Möge sich das Scharmützel nicht zu einem offenen Krieg zwischen den beiden Staaten auswachsen, so seine Hoffnung. Bitte weiterlesen

Tags: , ,