Entries RSS Feed Share Send to Facebook Tweet This Accessible version

Warnung vor linksinternen Machtkämpfen


Ein einst führender Kolumnist der mittlerweile eingestellten Tageszeitung Népszabadság ist besorgt, da sich im Vorfeld der zweiten Runde der Budapester Bürgermeistervorwahlen die konkurrierenden Bewerber der Linken mit gegenseitigen Schuldzuweisungen überziehen. Bitte weiterlesen

Tags: , , ,

Weitere Stimmen zum Jahrestag der Nagy-Wiederbestattung


Ein Kommentator des linken Spektrums kritisiert Ministerpräsident Viktor Orbán, weil er dem Grab von Imre Nagy lediglich einen privaten Besuch abgestattet habe. Eine solche Art des symbolischen Bürgerkrieges werde in Ungarn noch jahrzehntelang andauern, meint dazu ein Kolumnist aus dem regierungsfreundlichen Lager. Bitte weiterlesen

Tags: , , , ,

30. Jahrestag der Wiederbestattung von Imre Nagy


Die landesweit erscheinende linksorientierte Tageszeitung lässt die Enkelin Imre Nagys zu Wort kommen. Demnach habe Viktor Orbán beim Regimewechsel vor dreißig Jahren nur eine minimale Rolle gespielt. Ein regierungsfreundlicher Kolumnist wiederum erinnert daran, dass das kommunistische Regime eine Kampagne gegen die Rede des jungen Orbán bei der Wiederbestattungszeremonie 1989 geführt hatte. Bitte weiterlesen

Tags: , , ,

Streit um Friedhof in Siebenbürgen


Ein linksorientierter Kommentator äußert die Befürchtung, dass die ungarische Regierung Auseinandersetzungen zwischen Magyaren und Rumänen in Siebenbürgen nutzen werde, um irredentistischen Hass zu entfesseln. Ein regierungsfreundlicher Publizist fordert Ungarn auf, Stärke zu beweisen und hofft, dass Siebenbürgen bald wieder Teil Ungarns sein werde. Ein anderer der Regierung nahestehender Kolumnist verlangt eine Mäßigung auf beiden Seiten. Bitte weiterlesen

Tags: , , ,

Linksinternes Ringen um die Führungsrolle


Nach dem Auftauchen von zwei neuen Linkskandidaten für das Amt des Budapester Oberbürgermeisters erörtern Kommentatoren aller politischen Richtungen die Chancen der Linken auf einen Sieg über den Fidesz bei den im Herbst stattfindenden Kommunalwahlen. Bitte weiterlesen

Tags: , , , , ,

Politische Kalamitäten in Deutschland


Analysten aus linkem und regierungsnahem Spektrum stimmen darin überein, dass der Regierungskoalition in Deutschland allmählich die Puste ausgeht. Bitte weiterlesen

Tags: , , ,

Neues Privatanleiheprogramm sehr beliebt


Ein regierungsfreundlicher Kommentator bezeichnet das von der Regierung aufgelegte Anleiheprogramm als einen großen Erfolg. Eine linksorientierte Analystin hingegen hält es für durchaus fragwürdig, dass die günstigen Zinsen aus Steuereinnahmen finanziert werden. Bitte weiterlesen

Tags: ,

Ideologischer Ausfall bei den Alt-Linken


Ein linksorientierter Analyst führt die Schwäche alt-linker Bewegungen in Ungarn auf ihre liberale Ideologie zurück, die seiner Meinung nach die Wähler der Mittel- und Unterschicht mit konservativeren Weltanschauungen abspenstig mache. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Ungarische Juden sind sicherer als westeuropäische


Dank der Migrationspolitik der Regierung nehme die Zahl antisemitischer Angriffe in Ungarn nicht zu, hebt ein regierungsfreundlicher Kommentator hervor und stellt fest: Während Juden Westeuropa massenweise verlassen würden, seien ungarische Juden sicher. Bitte weiterlesen

Wochenpresse zur Machtverteilung bei den Linken


Ein rechtsorientierter Analyst fragt sich und seine Leser, ob es der Fidesz – wie bereits vor zehn Jahren – erneut mit einem einzigen linken Gegner zu tun bekommen werde. Außerdem: Könnte Momentum zu einer Art liberaler Pol auf der innenpolitischen Bühne Ungarns werden? Darüber denken einige linke Kommentatoren nach. Bitte weiterlesen

Tags: , ,