Entries RSS Feed Share Send to Facebook Tweet This Accessible version

Die Linke im Vorfeld der Kommunalwahlen


Für einen liberalen Kommentator sind auf dem Land lebende Regierungsanhänger „Einfaltspinsel“. Er fordert die städtisch geprägten Linksliberalen zu deren „Belehrung“ auf. Ein linker Analyst wiederum hält die Mobilisierungsversuche der Opposition per Eingaben und Referenden für kontraproduktiv. Bitte weiterlesen

Tags: ,

Staatsschuldenquote auf Rekordtief


In ihrem jüngsten Bericht über den ungarischen Schuldenstand, veröffentlicht am Mittwoch, beziffert die Nationalbank die Staatsverschuldung des Landes mit 68,7 Prozent des BIP. Das sind über zwölf Prozent weniger als 2008. Damals hatte Ungarn auf einen massiven Notfallkredit des IWF zurückgreifen müssen. Laut Schätzungen der Nationalbank wird die öffentliche Schuldenquote bis 2022 unter die Marke von 60 Prozent sinken. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Merkel trifft Orbán


Eine regierungsnahe Kommentatorin sieht in dem „konzilianten Ton“ von Bundeskanzlerin Merkel ein Zeichen für das zunehmende politische Gewicht und den wirtschaftlichen Erfolg Ungarns. Ein linker Kommentator wirft Merkel dagegen vor, im Bereich der Kernwerte kompromissbereit zu sein, damit die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Ungarn und Deutschland nicht gefährdet würden. Bitte weiterlesen

Tags: , , , ,

Das Erbe des Heiligen Stephan


Die führende regierungsfreundliche Tageszeitung macht das Christentum für das Überleben Ungarns verantwortlich und fordert das Land auf, angesichts der abnehmenden Religiosität Westeuropas sein Erbe zu bewahren. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Pfarrer Donáth und Tochter der sexuellen Belästigung beschuldigt


Regierungsnahe Medien werfen dem evangelisch-lutherischen Pfarrer László Donáth vor, er habe Mitarbeiterinnen eines Pflegeheims seiner Kirche sexuell belästigt. Donáth ist ein ehemaliger Parlamentsabgeordneter der MSZP und Vater von Anna Donáth, die für Momentum im Europaparlament sitzt. Eine liberale Wochenzeitung weist Vorwürfe gegen Vater und Tochter Donáth entschieden zurück. Bitte weiterlesen

Tags: , , ,

Korruptionsskandal um Microsoft


Eine linksliberale Wochenzeitung geht davon aus, dass der Foreign Extortion Prevention Act (FEPA), der Anfang dieses Monats dem US-amerikanischen Repräsentantenhaus vorgelegt wurde, etwas mit dem ungarischen Microsoft-Korruptionsfall zu tun hat. Eine regierungsfreundliche Tageszeitung berichtet über geplante Maßnahmen seitens der Regierung, um der Korruption im öffentlichen Auftragsvergabewesen einen Riegel vorzuschieben. Bitte weiterlesen

Tags: ,

Mazsihisz schließt Zusammenarbeit mit Jobbik aus


Unter Bezugnahme auf einen in The Times of Israel erschienenen Beitrag hat der Nationalrat der jüdischen Gemeinden in Ungarn (Mazsihisz) seine Weigerung bekräftigt, in irgendeiner Form Kontakte zur Rechtspartei Jobbik zu knüpfen. Bitte weiterlesen

Tags: , ,

Zusage: Russisch kontrollierte Bank wird unter Aufsicht gehalten


Ein regierungsfreundlicher Kommentator beschuldigt ein linksliberales Onlineportal der Spionage. Es hatte zuvor über eine private Verabredung von Ministerpräsident Viktor Orbán mit dem US-amerikanischen Botschafter in Ungarn berichtet. Dabei soll Orbán seinem Gegenüber zugesagt haben, dass der mehrheitlich in russischer Hand befindlichen International Investment Bank nicht gestattet werde, ihre Zentrale am Szabadság tér – also in unmittelbarer Nähe zur US-Botschaft – einzurichten. Bitte weiterlesen

Tags: , , ,

„Dogma“ des Klimawandels hinterfragt


Ein regierungsnaher Wissenschaftler stellt sich gegen den international vorherrschenden Konsens in der Frage von Kohlendioxidemissionen und teilt in diesem Zusammenhang die Skepsis von US-Präsident Donald Trump. Bitte weiterlesen

Tags:

Rockstar reagiert auf Kritik


Rund zwei Wochen nach dem Fidesz-Sommertreffen in Siebenbürgen hat Rocksänger und Songwriter András Lovasi Vorwürfe zurückgewiesen, sein Auftritt vor Ort sei ein Ausdruck der Loyalität gegenüber der ungarischen Regierung gewesen. Bitte weiterlesen

Tags: , ,