Entries RSS Feed Share Send to Facebook Tweet This Accessible version

Archive for the ‘Mandiner’ Category

US-Botschaft kritisiert LGBTQ betreffende Passagen im Gesetz gegen Pädophilie

Thursday, June 17th, 2021

Während die Botschaft der Vereinigten Staaten „tiefe Besorgnis“ über das neue Gesetz gegen die Popularisierung von Homosexualität unter Minderjährigen zum Ausdruck bringt, glaubt ein regierungsfreundlicher Kolumnist, dass genau diese Propaganda viele amerikanische Kinder unglücklich mache und ihr Land zu ruinieren drohe. Bitte weiterlesen

DK und Jobbik schließen Vorwahlbündnis

Tuesday, June 15th, 2021

Der ehemalige Jobbik-Vorsitzende erklärt die Gründe für das überraschende Bündnis, während eine konservative Stimme Jobbik Verrat an den Wurzeln der Partei vorwirft. Ein linker Kommentator kritisiert Jobbik für die Unterstützung eines der Korruption verdächtigen sozialistischen Bewerbers. Bitte weiterlesen

Papst Franziskus auf Kurzbesuch in Budapest

Thursday, June 10th, 2021

Papst Franziskus wolle ein Treffen mit ungarischen Spitzenpolitikern vermeiden, um sie für deren Verteidigung des Christentums zu bestrafen. So die Ansicht eines regierungsnahen Publizisten mit Blick auf die einwanderungskritische Politik der ungarischen Führung. Ein linker Kommentator beschuldigt hingegen die Regierung, sie missbrauche das Christentum zur Förderung ihrer eigenen politischen Agenda. Bitte weiterlesen

101 Jahre Trianon

Monday, June 7th, 2021

Am 101. Jahrestag des Ungarn nach dem Ersten Weltkrieg aufgezwungenen Friedensvertrages schlagen konservative Autoren vor, dass sich das Land in realistischer Art und Weise mit dem Erbe von Trianon auseinandersetzen sollte. Bitte weiterlesen

Ungarn unterliegt vor dem EuGH

Saturday, June 5th, 2021

Ein regierungsnaher Kommentator äußert sich empört über das Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH), dem zufolge das Europäische Parlament Stimmenthaltungen beim Votum über die Einleitung eines Verfahrens nach Artikel 7 gegen Ungarn zu Recht nicht berücksichtigt hatte. Bitte weiterlesen

Konservativer Jurist lehnt „Verfassungsrevolution“ ab

Thursday, June 3rd, 2021

Einer der Protagonisten der politischen Wende 1989/90 lehnt die von einigen der Opposition nahestehenden Intellektuellen verfochtene Idee ab, dass im Falle eines Wahlsieges der Opposition im kommenden Frühjahr die neue Volksvertretung das Grundgesetz abschaffen könnte, und zwar auch ohne über die eigentlich erforderliche Zweidrittelmehrheit der Parlamentsabgeordneten zu verfügen. Bitte weiterlesen

Opposition erörtert Chancen für einen Wahlsieg

Monday, May 24th, 2021

Der Chefredakteur einer regierungskritischen Wochenzeitung verspricht eine unparteiische Berichterstattung über die bevorstehenden Vorwahlen der Opposition. Ein enger Mitstreiter des Budapester Oberbürgermeisters und potenziellen oppositionellen Spitzenkandidaten Gergely Karácsony macht sich derweil Gedanken über die mögliche Rücknahme von politischen Maßnahmen des Kabinetts von Viktor Orbán. Schließlich reflektiert ein Politikwissenschaftler über die Verteilung der Machtverhältnisse zwischen Regierung und Opposition innerhalb des ungarischen Parteiensystems. Bitte weiterlesen

Kritik: OB Karácsony spricht kein Englisch

Saturday, May 15th, 2021

In Reaktion auf das Eingeständnis des Budapester Oberbürgermeisters Gergely Karácsony, er benötige aufgrund unzureichender Englischkenntnisse oft einen Dolmetscher, weisen Kommentatoren darauf hin, dass fließendes Englisch auf internationaler Ebene unabdingbar sei. Bitte weiterlesen

Budapester OB Karácsony wird Body Shaming vorgeworfen

Thursday, May 13th, 2021

In einem Interview mit dem internationalen Wochenmagazin The Economist hat der Budapester Oberbürgermeister Gergely Karácsony über Ministerpräsident Viktor Orbán gelästert: „Er ist klein und dick und ich groß und schlank“, erklärte der OB, der sich möglicherweise um die Spitzenkandidatur der Opposition für die Parlamentswahlen 2022 bewerben wird. Unmittelbar nach dieser Äußerung entschuldigte sich Karácsony mit den Worten, seine Aussage sei nur ein schlechter Scherz gewesen. Bitte weiterlesen

Die Pandemie als Wahlkampfthema

Saturday, May 8th, 2021

Eine liberale Politikerin macht die Regierung für das Sterben von tausenden Corona-Patienten verantwortlich, während ein regierungsfreundlicher Kolumnist die Opposition beschuldigt, den Tod für Wahlkampfzwecke zu missbrauchen. Bitte weiterlesen