Entries RSS Feed Share Send to Facebook Tweet This Accessible version

Archive for the ‘Népszava’ Category

Inflation erreicht knapp fünf Prozent

Friday, September 10th, 2021

Ein linker Kommentator wirft der Regierung Inkompetenz sowohl bei der Vorhersage als auch der Bekämpfung der Inflation vor. Ein regierungsfreundlicher Analyst hingegen verweist darauf, dass die Rentner für den Preisanstieg mehr als entschädigt würden. Bitte weiterlesen

Orbán schwört, die EU lebendig zu halten

Wednesday, September 8th, 2021

Ministerpräsident Orbán hat jüngst erklärt, er werde die Europäische Union auch dann noch unterstützen, wenn sie vor dem Zerfall stünde. Was hinter dieser Aussage stecken könnte, wird kontrovers diskutiert. Bitte weiterlesen

Auftakt des Eucharistischen Kongresses in Budapest

Tuesday, September 7th, 2021

Sowohl ein regierungsfreundlicher als auch ein der Opposition nahestehender Kommentator würdigen die Bedeutung des 52. Internationalen Eucharistischen Kongresses, der seit Sonntag in Budapest stattfindet. Beide betonen, dass die Liebe die wichtigste Botschaft Christi sei. Während ein Autor auf die Erwähnung politischer Fragen verzichtet, erlaubt sich sein Kollege eine leise Anspielung auf die aktuelle Tagespolitik. Bitte weiterlesen

Budapest und Regierung streiten weiter über Leichtathletik-WM und Fudan-Campus

Saturday, September 4th, 2021

Ein regierungsfreundlicher Kommentator wirft der Opposition vor, die Leichtathletik-WM und den Fudan-Campus als politische Instrumente zu missbrauchen. Ein Kollege aus dem linken Spektrum vertritt die Auffassung, dass die Regierung das chinesische Universitätsprojekt ungeachtet des bedingten Vetos der Budapester Stadtverordnetenversammlung weiterverfolgen werde. Bitte weiterlesen

Schuljahr beginnt im Zeichen des Streits

Thursday, September 2nd, 2021

Ein linker Kommentator wirft der Regierung vor, sie ignoriere die Bedrohung durch das Coronavirus, da sie keine Beschränkungen in den Klassenzimmern verfügt habe. Ein regierungsfreundlicher Kommentator wiederum schiebt dem Budapester Oberbürgermeister Karácsony die Schuld für die massiven Verkehrsstaus in die Schuhe. Bitte weiterlesen

Rechtsstaatlichkeitsmechanismus: Europaparlament fordert Maßnahmen gegen Budapest

Wednesday, September 1st, 2021

Ein linker Kommentator ist der Meinung, dass das zögerliche Vorgehen der Europäischen Kommission gegen die ungarische Regierung ungeachtet anderslautender Forderungen seitens des Europaparlaments massive Auswirkungen für die Zukunft der EU haben werde. Bitte weiterlesen

Nachbeben des Afghanistan-Debakels

Monday, August 30th, 2021

Linke und liberale Stimmen vertreten die Auffassung, dass für die Afghanistan-Krise der Westen in seiner Gesamtheit verantwortlich sei. Ein konservativer Kolumnist wiederum meint, dass westliche Normen nicht exportiert werden könnten und die Schaffung multikultureller Gesellschaften auch im Westen scheitern werde. Bitte weiterlesen

Vorwahlen der Opposition erreichen zweite Phase

Wednesday, August 25th, 2021

Während die potenziellen Kandidaten für die im September geplanten Vorwahlen der ungarischen Opposition Unterschriften sammeln, um überhaupt auf die Stimmzettel zu kommen, erkennt ein linker Kommentator im Vorwahlverfahren ein vielversprechendes Experiment. Bitte weiterlesen

Afghanistan: Flüchtlingskrise 2.0?

Wednesday, August 18th, 2021

Eine linke Kolumnistin hält es für eine moralische Pflicht, dass Europa vor den Taliban flüchtenden Afghanen Schutz gewährt. Nach Auffassung eines regierungsnahen Kommentators dagegen könnte ein Massenzustrom afghanischer Migranten eine Krise auslösen, die an die islamistische Übernahme Afghanistans selbst erinnert. Bitte weiterlesen

Streit um Kinderschutzgesetz geht weiter

Tuesday, August 17th, 2021

Ein regierungsnaher Kommentator pflichtet der Führung des Landes bei, dass LGBTQ-Organisationen nicht an der sexuellen Aufklärung von Minderjährigen beteiligt sein sollten. Linke und liberale Autoren überlegen hingegen, ob nicht auch die Bibel oder Platons Werke als „homosexuelle Propaganda“ betrachtet werden sollten. Bitte weiterlesen